TITANIC - N E W S - T I C K E R

 

 + Do 16.Mai 2019 -  - 19:00 Uhr -  - Ausgabe-Nr.: 580 +

 

TITANIC News-Ticker:     German     English     France     Italy     Greek     Spain     Turkish     Netherland     Irish

 

  Slovak    Czech    Russian    Ukraine    Swedish    India    Croatia    Polish    Japanese    Chinese    Arabic

 

Das Copyright für alle Texte liegt bei © T-M-G. Alle Angaben ohne Gewähr.

Verstöße gegen das Copyright werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.

Nachdruck oder Vervielfältigung auf andere Medien nur mit schriftlicher Genehmigung.

Für den Inhalt verlinkter Webseiten wird keine Verantwortung übernommen.

Die Meldungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

T-M-G = TITANIC-MUSEUM-GERMANY

Für Druckfehler keine Haftung. © T-M-G

Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich automatisch mit

den Nutzungsbedingungen, gemäß der neuen DSGVO, einverstanden.

+ + + Der nächste NEWS-TICKER wird je nach Aktualität spätestens am Fr 24.Mai 2019 aktualisiert! + + +

 

 zu den Events!

 

  zurück zum Hauptmenü!

 

 

A c h t u n g :

+ + + Sollte der Seitenaufruf des News-Ticker nicht funktionieren, bitte eine Mail an: kontakt@titanic-museum-germany.de + + +

 

In Memory of

HOWARD NELSON

September 1945 – Mai 2015

Founder of Titanic-Heritage-Trust

 

 

Lesen Sie in dieser Ausgabe: Bitte zu den einzelnen Themen scrollen!

 

*Historie erleben: Mitglied werden im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“!

*Alle Mann an Deck: SeeStadtFest Bremerhaven – Treffen der Generationen!

*Wie das Wrack erhalten werden soll: 3D-Technologie macht es möglich!

*Palmers neue Probleme: TITANIC II teurer, Arbeiter ohne Lohn etc.!

*Die Story kennt man doch: Hat Budapester Café wirklich ein TITANIC-Klavier?

*Hamburger Hafengeburtstag: Eine Rückschau auf das Megaevent!

*Kein Aprilscherz: BVB-Star Weidenfeller bekommt Rolle auf ZDF-„Traumschiff“!

*Sensation bei Ebay: Prospekt von 1911 wirbt für die OLYMPIC und TITANIC!

*Kommentar von Anja Hentrich, Assistentin d.Museumsltg.

*Internet-Tipp

*TV-Tipp

*Radio-Tipp

*Buch-/ CD -/ DVD-Tipp

*Veranstaltungstipps

*Titanic-Heritage-Trust (T-H-T)

*Linktipps und Produktinformationen

*Leserbriefe

*Gesucht / Gefunden!

 

 

+ + + T I P P + + +

*Historie erleben: Mitglied werden im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“!

Wer interessiert sich nicht für die legendäre TITANIC und ihre Geschichte? Genau das ist es, was man im Club erlebt, nämlich Geschichte. Dabei kann man wählen zwischen einer Basismitgliedschaft oder einer Premiummitgliedschaft. Beide Arten der Mitgliedschaft beinhalten interessante Leistungen, wobei eine Premiummitgliedschaft mehr Leistungsdetails enthält. Beiträge und Anmeldegebühr  variieren je nach Art der Mitgliedschaft, aber es lohnt sich! Also hinein ins Abenteuer TITANIC … Weitere Infos über kontakt@titanic-museum-germany.de + + +

 

 

+ + + E I L M E L D U N G + + +

*Alle Mann an Deck: SeeStadtFest Bremerhaven – Treffen der Generationen!

Schiffe, soweit das Auge reicht. Große und kleine, unter Segel oder mit Motor, aus Stahl oder Holz säumen die Kajen der Havenwelten vom Do 23.Mai bis So 26.Mai 2019. Bunte Flaggen flattern an den Fahnenmasten, die Wellen klatschen gegen die Schiffsrümpfe, die Besatzungen in ihren schmucken Uniformen stehen an Deck und begrüßen die „Sehleute“ zum Open Ship. Nicht oft bietet sich die Gelegenheit, in aller Ruhe ein Schiffsdeck zu erkunden, einen Blick in die Takelage zu werfen und mit einem echten Seemann zu klönen. Von hier ermöglicht sich auch ein guter Blick auf das umliegende Festgelände mit den Buden, Bühnen mit unterschiedlichen Musikprogramm, Ständen, Darbietungen, originellen Kleinkünstlern, maritimen Kunsthandwerk und Aktionsflächen. Die Stars jedoch sind die Schiffe, Mit dabei die GRÖNLAND, das erste deutsche Polarexpeditionsschiff, die Feuerschiffe ELBE 1 und BORKUMRIFF, sowie das Baggerschiff FRANZIUS PLATE. Die Segelschiffe ALBERT JOHANNES, HENDRIKA BARTELDS und EYE OF THE WIND bieten zudem die Möglichkeit an einem Halbtagestörn zum Preis ab € 40 Euro p.P. teilzunehmen. Ein besonderes Erlebnis, dass sich niemand entgehen lassen sollte. Buchungen und weitere Informationen auch im Internet unter seestadtfest.de. + + +

 

 

+ + + S O N D E R M E L D U N G + + +

*Wie das Wrack erhalten werden soll: 3D-Technologie macht es möglich!

Dass das Wrack der TITANIC nicht ewig als erkennbares Schiff auf dem Meeresboden zu sehen sein wird, ist inzwischen klar und man nutzt das Schiff sogar um anhand des zunehmenden Verfalls auch die Umwelteinflüsse darauf zu erforschen. Damit aber das Wrack zumindest erhalten bleibt, wenn auch nur im Computer, wird hier mit neuartiger 3D-Technik gearbeitet. Eine Gruppe von Organisationen wird dabei fortschrittliche Unterwasser-Imaging-Technologie einsetzen, um das Wrack der RMS TITANIC, welches 1985 entdeckt wurde, zu überwachen und zu dokumentieren. Die RMS TITANIC Inc., sowie eine Tochtergesellschaft der Experiential Media Group und der Besitzer der RMS TITANIC, samt ihrer Wrackstelle sowie das Advanced Imaging and Visualization Lab (AIVL) der Woods Hole Oceanographic Institution und Marine Imaging Technologies haben sich zum Ziel gesetzt sich zusammenschließen, um den Standort für Generationen zu erhalten. Ein neues Zentrum, das RMS TITANIC Survey Data Scientific Study Center, wird aktuell eingerichtet und konzentriert sich auf neu verfeinerte Forschungsmethoden, einschließlich der Unterwasser-3D-Bildgebung, um das Wrack im Laufe der Zeit zu dokumentieren. Die Partner werden mit Archäologen an Managementstrategien zur Erhaltung des Wrackortes zusammenarbeiten und Dokumentarfilme, virtuelle Realitäten, Simulatorfahrten und Museumsausstellungen erstellen. Als Teil des neuen Zentrums arbeiten AIVL und Marine Imaging Technologies zusammen, um interaktive 3D-Modelle für den TITANIC-Bug, das Heck und andere Artefakte der TITANIC (mit der Genauigkeit im Millimeterbereich) zu erstellen, die auf dem über 3.800 Meter tief gelegenen Gelände verteilt sind. Bislang hat AIVL Vermessungsdaten der TITANIC-Expeditionen in den Jahren 1985, 1986, 1991, 2005 und 2010 zusammengestellt und verarbeitet. Diese Informationen tragen dazu bei, das Verständnis für die strukturellen und umweltbedingten Veränderungen zu verbessern, die seit dem Untergang des Schiffes am Wrack aufgetreten sind. AIVL und Marine Imaging haben bereits die ersten 2D- und 3D-Videos der Wrackstelle mit Auflösungen über HD erstellt, darunter UDHDTV (4K) und 8K (IMAX), die für die Zukunft in 2D-, 3D-, Panorama- und VR-Produktionsformate umgewandelt werden können und damit auch der Öffentlichkeit zugänglich werden. Die daraus resultierenden interaktiven 3D-Modelle werden von Archäologen verwendet, um Änderungen an den Trümmern genau zu überwachen und Eingaben für die langfristige Verwaltung einer künftigen Website zu liefern. Das Wrack liegt in einer Tiefe von 3,8 km, rund 600 km südöstlich von Neufundland (Kanada). + + +

 

 

+ + + T O P M E L D U N G + + +

*Palmers neue Probleme: TITANIC II teurer, Arbeiter ohne Lohn etc.!

Wer hätte das gedacht …, nun hat der Milliardär Clive Palmer also wieder Probleme und es wirkt ein wenig so, als wenn man damit erneut das Datum für eine Jungfernfahrt der TITANIC II verschieben will, aber wohl eher muss. Nach neuesten Berechnungen könnten sich die Kosten für einen Nachbau der TITANIC auf inzwischen $ 1 Milliarde US-Dollar belaufen. Schon 2015, als noch von „nur“ $ 500 Millionen US-Dollar, als der Hälfte, die Rede war, fehlte Palmer plötzlich das Geld und der Bau von Schiffen sei seit diesem Zeitraum erheblich teurer geworden, meinte zumindest sein beauftragter Designer Fredrick Johansson von der finnischen Firma Delta Marine. „Einige der größten Schiffe kosten jetzt jeweils $ 1 Milliarde US-Dollar. Die TITANIC II ist zwar demgegenüber ein kleineres Schiff, aber ein ziemlich komplexes Projekt, daher ist es sehr schwer zu sagen, wie hoch die Kosten nun tatsächlich werden. Wir haben keine neue detaillierte Kostenanalyse gestartet“, sagte der Designer gegenüber dem australischen Blatt The Courier Mail. Der teuerste Aspekt des Designs wäre, diesen Nachbau zu einer möglichst exakten Nachbildung der originalen TITANIC zu machen - und letztlich dafür zu sorgen, dass sie sicher ist. Doch Palmers erneute Zahlungsschwierigkeiten haben sich auch bis Finnland herumgesprochen, obwohl Palmer bei Delta Marine keine Zahlungen offen habe. „Wir hatten keine Probleme mit Mr.Palmer. Er war bislang ein guter Kunde“, sagte er. In der Zwischenzeit schuldet Palmer seinen Arbeitern allerdings $ 7 Millionen US-Dollar an ausstehenden Löhnen, seiner gescheiterten Firma Queensland Nickel Company, die  bereits drei Jahre auf ihre vollen Ansprüche gewartet haben. Auch seine Idee in die australische Politik groß einsteigen zu wollen, wofür er für seinen eigenen Wahlkampf mehr als $ 60 Millionen US-Dollar investierte, ist gescheitert. Es blieb nur ein Ausstieg aus der Politik und zuletzt hatte er dann seinen Hauptsitz seiner Erzminengesellschaft nach Neuseeland gelegt (wir berichteten!), raus aus Australien. Das Europabüro, welches er im März in London eröffnen wollte, um dann nach Paris umzuziehen, wurde bislang ebenso wenig realisiert. Sein mit mehrfachem australischen Haftbefehl gesuchter Neffe, sollte dort einen Platz bekommen, doch der sitzt lieber auf einer Insel in einer Luxusvilla und genießt das Leben. Wie es nun weitergeht mit der TITANIC II, steht auch weiterhin in den Sternen. Nur das Jahr 2022, als das Jahr der Jungfernfahrt der TITANIC II, wird schon jetzt nicht mehr zu halten sein. Seine Reederei Blue Star Line hält sich indes bedeckt und gibt auch weiterhin keine Pressemeldungen aus. Die letzte offizielle Pressemeldung stammte von Mitte Dezember 2018. Seit dem ist es sehr still geworden um dieses, zugegeben, ehrgeizige Projekt. + + +

 

 

+ + + E X T R A M E L D U N G + + +

*Die Story kennt man doch: Hat Budapester Café wirklich ein TITANIC-Klavier?

Bereits im News-Ticker vom Fr 5.Mai 2006 wurde berichtet, dass ein Budapester Caféhaus in Besitz eines Klaviers der TITANIC ist. Damals hieß es:

(Zitat:) … BEHERBERGT BUDAPESTER CAFÉ EIN PIANO DER TITANIC? –  (…) Das Interieur, des Traditionscafé GERBEAUD, erscheint prachtvoll in seiner österreichisch-ungarischen Opulenz des beginnenden 20. Jahrhunderts, ergänzt durch reiche Stuckarbeiten, prunkvolle Kronleuchter, Marmortische, aufwändige Holzvertäfelung und Wandverkleidungen aus Brokat. Unter anderen dekorativen Elementen fällt ein Piano ins Auge, das zum Gebrauch auf der TITANIC bestimmt gewesen sein soll, jedoch nicht rechtzeitig verladen werden konnte. (…) Es erstaune immer wieder, wie viele Gegenstände nicht rechtzeitig verladen werden konnten. (…) +

In der News York Times tauchte die Geschichte nun wieder auf und nun heißt es, wenn wundert´s, dass das Klavier nicht rechtzeitig ausgeliefert werden konnte, weil ein Bauteil nicht rechtzeitig fertig geworden sei. „Seit ich nun im TITANIC-Club dabei bin und hier im T-M-G, so merke ich, wie sich zunehmend alle möglichen Dinge vermischen und Fakten regelrecht verschwimmen oder verwässern. Warum wurden denn alle Recherchen so sauber gemacht, um dann hinterher ad absurdum gestellt zu werden?“ empörte sich Anja Hentrich, Mitglied im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“ und Assistentin der Museumsleitung. Wer dieses an sich wunderbare Caféhaus GERBEAUD in Budapest künftig besuche, sollte die Geschichte um jenes Klavier dort also nicht so ernst nehmen, auch wenn ein großes Schild daran prangt mit dem Hinweis „TITANIC Klavier -  Bitte nicht berühren“, riet sie. Es sei zu vermuten, dass die Story ursprünglich dazu diente, nach dem Untergang des Schiffes, zusätzliches Publikum ins Café zu locken, denn auch der Erste Weltkrieg machte diesen Traditionshäusern in Budapest zu schaffen. + + +

 

 

+ + + E X K L U S I V - M E L D U N G + + +

*Hamburger Hafengeburtstag: Eine Rückschau auf das Megaevent!

Dass man einem 830jährigen was zum Geburtstag schenken sollte, das hat die Sonne über Hamburg erst am späten Freitagnachmittag gemerkt. Aber da war die Einlaufparade zum Hafengeburtstag schon vorbei. Als die ASTOR als einziges klassisches Kreuzfahrtschiff der Veranstaltung zwischen Landungsbrücken und Blohm & Voss-Dock vorbeidampfte zum etwas abgelegenen Kirchenpauerkai, wo sie seit einigen Jahren ihren Passagieren die Möglichkeit bietet, eine Kreuzfahrt (dieses Jahr eine Kurzreise von Wismar rund um Skagen) mit dem größten Hafenfest der Welt zu beenden, da wurde sie noch mit dem begrüßt, was im englischen Sprachraum scherzhaft „Liquid Sunshine" heißt, auf Deutsch ganz einfach Regen. Natürlich war hier dennoch alles auf den Beinen - pardon: auf dem Kiel, was schwimmt, der Dampfeisbrecher STETTIN war unterwegs, am Elbufer lag als Großsegler die MIR, und von der großen Kreuzfahrtpier in Steinwerder lugte irgendein Kussmaulcruiser von AIDA herüber. Nur wenige Besucher hingegen zogen die Parallele von der mittelalterlichen Kraweel LISA VON LÜBECK zur ElPhi, Hamburgs (fast) neuer Elbphilharmonie. Dort wird Stralsunder Störtebeker-Bier serviert, und der Pirat von der Privatbrauerei war im rechten Moment zur Stelle, um mit Hamburgs Erstem Musentempel für feinen Musikgenuss einen Bierliefervertrag abzuschließen. Auf den Flaschen prangt die LISA VON LÜBECK, und so passt sie zum Hafengeburtstag, wo sie für eine Gästefahrt unterwegs war. Auch sie wurde von Petrus säuberlich gewaschen, ehe sie anlegte und ihre Passagiere bei den ersten Sonnenstrahlen dieses Tages von Bord gingen. Natürlich folgten am Samstag und Sonntag das traditionelle Schlepperballett, bei dem die Hafenschlepper sich - für „Arbeitspferde" unter den Schiffen erstaunlich anmutig - zur Musik bewegen, und das große Abschlussfeuerwerk. Der Hamburger Hafen ist nun 830 Jahre alt, wenn diese Weisheit nicht den kleinen Schönheitsfehler hätte, dass die Historiker die viel gepriesene Gründungsurkunde inzwischen für eine Fälschung halten. Aber danach fragt von der Millionenschar der Besucher natürlich keiner, und das Fischbrötchen schmeckt auch so, findet Kreuzfahrtjournalist Oliver Schmidt. + + +

 

 

+ + + N E W S  1/2:

*Kein Aprilscherz: BVB-Star Weidenfeller bekommt Rolle auf ZDF-„Traumschiff“!

Man glaubt es kaum oder vermutet einen verspäteten Aprilscherz, doch schon wieder landet das ZDF-„Traumschiff“ in den Schlagzeilen. Jetzt bekommt sogar der Ex-Torwart vom Dortmunder BVB, Roman Weidenfeller (38), eine Rolle in der eigentlich sonst so beliebten ZDF TV-Serie „Das Traumschiff“. Weidenfeller findet die Idee interessant, wie er gegenüber den Medien sagte und auch, dass dies eine Gastrolle sei, in der er sich selber spiele. Die Reise geht nach Kolumbien und das will er genießen. Allerdings glaubt er nicht, dass daraus eine Dauerrolle werden könnte. Dies sei wohl eher eine einmalige Sache, die er aber mit viel Spaß erleben wolle. Die Folge soll am Neujahrstag 2020 ausgestrahlt werden und die Dreharbeiten sollen dafür bald beginnen. Weidenfeller freut sich schon auf den „neuen Kapitän“, der wie berichtet von Florian Silbereisen (37) gespielt wird. Was würde die Schauspielerin Heide Keller nun zu dieser Personale sagen? Kritiker glauben eher, dass man auch mit dieser Besetzung, beim ZDF auf neue Quotenjagd gehen wolle … + + +

 

 

+ + + N E W S  2/2:

*Sensation bei Ebay: Prospekt von 1911 wirbt für die OLYMPIC und TITANIC!

Zugegeben, der farblich gestaltete Prospekt der White Star Line, mit einer Schnurr gebunden, ist ein seltenes Stück Historie, wie man es sonst eher selten zu Gesicht bekommt. Doch dieser hier zeigt Colorierte Zeichnungen von diversen Kabinen der beiden Schwesterschiffe. Diese Werbebroschüre kann allerdings nur von Anfang 1911 sein, denn es befinden sich keine Fotos im Innenteil. Es war damals üblich, dass man bei neuen Schiffen, wenn noch keine realen Fotos zur Verfügung standen, Zeichnungen erstellt wurden, die eine Kabinenansicht oder auf einer Doppelseite den Speisesaal Erster Klasse zeigen. Diese besondere Broschüre aber, präsentiert nicht nur Räumlichkeiten aus der Ersten, sondern auch der Zweiten Klasse. Dazu gehörte sowohl die Abbildung des Türkischen Bades und auch die bekannte Abbildung des Schwimmbades, wie man es von den Farbpostkarten kennt, die aber auch bestenfalls nur ernstzunehmenden Sammlern bekannt sind. Das Besondere in diesem Fall ist aber, dass die Abbildung des Schwimmbades sogar seitenverkehrt abgedruckt wurde. Im hinteren Teil der Broschüre sind einige andere Dampfer der WSL aufgeführt, wobei hier klar sowohl die OLYMPIC, wie auch die TITANIC, als die größten Schiffe der Welt verzeichnet sind. Eingestellt bei Ebay hatte dieses seltene Exemplar der User london_collectibles_limited aus London. Der Kaufpreis sollte £ 5,995.00 GBP betragen, zzgl. £ 40.00 GBP (also knapp € 7.000 Euro, inkl. Versandkosten innerhalb der EU). Das könnte sich lohnen, bedenkt man, dass infolge eines Brexits später noch weitere Kosten aufgeschlagen würden. Stefano Mevoli, so heißt der User real, hatte dazu folgenden Text inseriert:

 (Zitat:) … 1911 White Star Line Original-Werbebroschüre für die RMS Titanic & RMS Olympic - Eine seltene Originalbroschüre der White Star Line für Unterkünfte der ersten und zweiten Klasse an Bord der R.M.S. Olympic und R.M.S. Titanic, um 1911. Schöne Illustration auf der Titelseite. In der Broschüre befinden sich insgesamt vierzehn Farbwiedergaben der verschiedenen Einrichtungen an Bord des Schiffes, einschließlich der Originalabbildung des erstklassigen Speisesaals. Weitere Informationen finden Sie unter anderem in der Schiffs-Vitalstatistik. 32 Seiten ohne Cover. - Guter Zustand. Die Falzkante wurde zuvor mit Klebeband vor weiteren Rissen geklebt und ist von unten bis zur unteren Bindeschnur gespalten. Einige kleine Risse an den Umschlagrändern und ein kleiner Chip fehlt auf der Rückseite. Innenseiten in sehr gutem / sehr gutem Zustand. …

Dazu folgten dann die einzelnen Bilder. Ob dieses Werbeheft verkauft wurde, ist nicht sicher. Fest steht nur, dass diese Auktion nicht von Erfolg gekrönt war. Der Artikel wurde auch, zumindest bis Redaktionsschluss des News-Ticker (Stand: Do 16.Mai 2019, 15:33 Uhr), nicht neu eingestellt. + + +

 

 

+ + + K O M M E N T A R + + +

Von Anja Hentrich, Assistentin d.Museumsltg.:

„Nach dem Megaevent im Hamburger Hafen, von wo unser rasender Außenreporter Oliver Schmidt wieder so nett berichtet hat, geht es nun als nächstes mit dem SeeStadtFest in Bremerhaven rund. Auch das Jahr 2019 rutscht nun mehr und mehr in die Sommerschiene mit allerhand maritimen Veranstaltungen. Man sollte sich daher immer ein paar Notizen machen, denn da ist bestimmt für jeden etwas dabei. – Dass man nun das Wrack der TITANIC in 3D für die Nachwelt erhalten will, finde ich großartig. Das Wrack wurde über die Jahre mehrfach aufwändig gescannt und vermessen, womit also auch Veränderungen festgehalten wurden. Nur dürften diese Daten nicht wieder verschlossen werden, sondern sollten jedem Interessierten zur Verfügung stehen. – Wir hatten uns intern schon gewundert, dass es in Sachen von  Palmers „TITANIC II“ so ruhig wurde. Jetzt hat er also abermals Geldprobleme. Kann es sein, dass es in drei oder vier Jahren dann in den Medien zum x-ten Male heißt „Milliardär baut TITANIC II – Jungfernfahrt startet in 2026“, und dann geht der Zirkus wieder von vorne los? Dem kann man dann getrost die kalte Schulter zeigen. – Ich hatte zwar schon einmal von dieser komischen Geschichte eines TITANIC-Klaviers in Budapest gehört, doch da hieß es noch lapidar, dass es nicht abgeholt worden sei. Jetzt aber, scheint man sich dort die Geschichte der Philharmonieorgel angeeignet zu haben. Aha, jetzt fehlte also auch bei diesem Klavier ein Bauteil, wie es heißt. Komisch nur, dass man nicht den Namen des Klavierbauers bekannt gibt. Hätte es überhaupt etwas mit der TITANIC zu tun, dann müsste es nämlich ein Klavier der Firma „Steinway & Sons“ aus Hamburg sein. Stattdessen steht mittig auf der Tastatur ein großes Schild, mit dem Hinweis: „TITANIC Klavier, Bitte nicht berühren!“ …, sorry, aber ich halte das für absoluten Nonsens. – Und schon wieder …; was man da seitens der Redaktion und der Produzenten mit dem ZDF-„Traumschiff“ veranstaltet, ist nur noch zum aus der Haut fahren. Fehlt nur noch, dass wenn die Wahlverlierer nach der EU-Wahl alle ganz traurig sind, dann auch noch eine Rolle auf dem Traumschiff bekommen, um ihr Mütchen zu kühlen. Natürlich spielen sich dann auch alle selbst und dann kann man mal eine echte Diskussionsrunde bei Tisch erleben. , bitte nicht! – Und zum Schluss kam noch eine geile Meldung herein, denn wir bekamen einen Hinweis auf den Prospekt, der aus dem Frühjahr 1911 stammt und explizit für die OLYMPIC und TITANIC wirbt. Ein wirklich schönes Teil, aber ich denke der Prospekt wird im September bei Aldridge & Son wiederzusehen sein, weil er dort dann mehr bringt. – So, meine lieben Leser, in der kommenden Woche starte ich zur meiner kleinen Kreuzfahrt und dann weiß ich noch nicht, ob ich es schaffe, den Kommentar zu schreiben. Der Kollege Oliver Schmidt hatte aber für den Fall des Falles bereits seine Hilfe angeboten und eventuell würde er mich dann in den nächsten zwei Wochen vertreten. Gerne werde ich Euch aber von unterwegs ein paar Zeilen schreiben. Euch eine schöne Zeit, bis dann.“ + + +

 

 

+ + + I N T E R N E T  -  T I P P + + +

*Ab sofort neu auf Google Maps: Die exakte Position der TITANIC!

Wo das Wrack der TITANIC im Nordatlantik liegt, ist hinsichtlich der Position kein Geheimnis mehr und dank neuer Technologien kann man auf Google Maps ab sofort auch die exakte Position des Wracks sehen. Natürlich sieht man nicht wirklich das Wrack, aber eben jene Stelle, wo das Wrack liegt. Ein roter Punktpfeil zeigt die Stelle umgeben von viel Blau und nutzt man dazu auch noch die Zoomfunktion oder eben die Verkleinerung, so sieht man plötzlich auch die Landstriche von Neufundland oder die Ostküste von Amerika. Wer auf Google Maps die Koordinaten 41,7325 ° N, 49,9469 ° W eingibt, der findet dann auch die Stelle, wo das wohl berühmteste Wrack der Welt liegt. + + +

 

 

+ + + T V  -  T I P P + + +

       >TITANIC und maritimes< im Fernsehen: Die nächsten TV-Termine!

 

Achtung: Jetzt auch mit den TV-Tipps in HD (High Definition)!

-----------------------------------------------------------------------------------------------

+ Sa 18.Mai´19: National Geographic HD

„TITANIC – Eine Legende in Gefahr ist eine TV-Doku mit Robert Ballard, der über den Verfall des Wracks seit seiner (offiziellen) Entdeckung im Jahre 1985 spricht. Dabei klagt er auch die Touristiktauchfahrten an, weil diese dem Wrack mehr zusetzten, als bislang angenommen. - Infos: stereo | stereo | Format 16:9 | USA 2012 | Beginn: 06:50 | Ende: 07:35 | Originaltitel: Save The Titanic with Bob Ballard + + +

+ Sa 18.Mai´19: Welt

„Die TITANIC-Lüge: Warum Schiffe sinken hört sich zunächst danach an, als wenn es nur um das Schiff TITANIC ginge. Dabei wird nicht nur über die angeblich unsinkbare TITANIC berichtet. Der Titel der Doku klingt vielversprechender, als die Doku eigentlich ist. Zudem stammt sie eigentlich aus den USA und wurde in Deutschland nur neu geschnitten. Infos: stereo | 16:9 | Land / Entstehungsjahr D 2012 | Beginn: 08:05 | Ende: 09:00 | Originaltitel: Disasters at Sea: Why Ships sink + + +

+ Di 4.Juni´19: National Geographic

„TITANIC – Jubiläum einer Legende ist eine TV-Doku mit James Cameron, der über die Entstehung seines Erfolgsfilms „TITANIC“ berichtet. Auch erinnert er sich an die diversen Tauchtouren und seine Eindrücke, als er in 3.800 m Tiefe die TITANIC direkt vor seinen Augen sah. Dieser Eindruck ist ihm noch heute bestens in Erinnerung. - Infos: stereo | stereo | Format 16:9 | USA 2017 | Beginn: 15:50 | Ende: 16:40 | Originaltitel: TITANIC – 20th anniversary with James Cameron + + +

+ Mi 5.Juni´19: National Geographic HD

„TITANIC – Der verhängnisvolle Brand ist eine britische TV-Doku. Laut der Macher der Doku ist bis heute unklar, warum die TITANIC auf ihrer Jungfernfahrt kenterte und 1.500 Menschen in den Tod riss. Ein Schwelbrand in einem der Kohlebunker soll nach dortiger Auffassung Schuld sein am Untergang der TITANIC. Hinweis: Diese These ist unter Fachleuten sehr umstritten. - Infos: stereo | stereo | Format 16:9 | GB 2016 | Beginn: 02:05 | Ende: 03:30 | Originaltitel: TITANIC´s Fatal Fire + + +

+ Mi 5.Juni´19: 3sat

„Irland von oben“ ist eine Reise-Doku. Irlands prähistorische Stätten und mittelalterliche Städte, die Hauptstadt Dublin und die traumhaften Landschaften - das alles zeigt der Film von oben, mit spektakulären Luftaufnahmen. Dabei zeigt der Film ein Irland, wie es der Zuschauer kaum kennt. Nicht jeder weiß, dass in Belfast der legendäre Luxusliner TITANIC vom Stapel lief und dass es seit 2012 dort ein Erlebniszentrum rund um die Legende in der alten Hafenstadt gibt. Der Film wandelt außerdem auf den Spuren von James Joyce´s „Ulysses" und besucht das Landhaus, in dem Charlotte Brontë ihren Roman „Jane Eyre" schrieb. - Infos: stereo | Format 16:9 | Dolby Digital | HD-TV | Irland 2017 | Beginn: 17:00 | Ende: 17:45 | Originaltitel: -- -- -- + + +

+ Sa 8.Juni´19: National Geographic HD

„TITANIC – Der verhängnisvolle Brand ist eine britische TV-Doku. Laut der Macher der Doku ist bis heute unklar, warum die TITANIC auf ihrer Jungfernfahrt kenterte und 1.500 Menschen in den Tod riss. Ein Schwelbrand in einem der Kohlebunker soll nach dortiger Auffassung Schuld sein am Untergang der TITANIC. Hinweis: Diese These ist unter Fachleuten sehr umstritten. - Infos: stereo | stereo | Format 16:9 | GB 2016 | Beginn: 07:30 | Ende: 09:00 | Originaltitel: TITANIC´s Fatal Fire + + +

+ Mi 12.Juni´19: National Geographic

„Enthüllt: Das Wrack der TITANIC“ ist eine britische TV-Dokumentation über das Wrack der TITANIC. In fantastischen Animationen wird der Atlantische Ozean „trocken“ gelegt und man kann das Wrack fast schon mit einem Jeep von außen erkunden. Gezeigt werden die bislang gesammelten Erkenntnisse über den dramatischen Untergang. Diese Doku zeigt auch einige interessante Artefakte, die sich in der umfangreichen Sammlung der Bergungsfirma befinden. – Infos: stereo | Format 16:9 | GB 2014 | Beginn: 02:05 | Ende: 02:55 | Originaltitel: Drain the TITANIC | keine Altersangabe + + +

+ Sa 15.Juni´19: National Geographic

„Enthüllt: Das Wrack der TITANIC“ ist eine britische TV-Dokumentation über das Wrack der TITANIC. In fantastischen Animationen wird der Atlantische Ozean „trocken“ gelegt und man kann das Wrack fast schon mit einem Jeep von außen erkunden. Gezeigt werden die bislang gesammelten Erkenntnisse über den dramatischen Untergang. Diese Doku zeigt auch einige interessante Artefakte, die sich in der umfangreichen Sammlung der Bergungsfirma befinden. – Infos: stereo | Format 16:9 | GB 2014 | Beginn: 07:30 | Ende: 08:15 | Originaltitel: Drain the TITANIC | keine Altersangabe + + +

+ Di 25.Juni´19: National Geographic HD

„TITANIC: Akte geschlossen!“ ist eine TV-Doku, die auf dem Buch „101 Dinge, die Sie über die TITANIC zu wissen glaubten, aber nicht wussten“ von Tim Maltin beruht. Darin werden die damaligen Angaben neuen wissenschaftlichen Methoden unterzogen und neu bewertet. Demnach sei die Sicht des Eisberges aufgrund einer Luftspiegelung, gleich einer Fata Morgana, nicht korrekt möglich gewesen. Viele Falscheinschätzungen seien darauf zurückzuführen. - Infos: stereo | Format 16:9 | USA 2011 | Beginn: 16:45 | Ende: 18:15 | Originaltitel: Titanic: Case closed + + +

------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise: Alle Angaben ohne Gewähr!

Weitere Programmtipps lagen bei Redaktionsschluss des News-Tickers noch nicht vor!

* SV = Show View für Videorecorder (Leitzahlen siehe HÖRZU)

** Wer SV mit VPS (Video-Programm-System) nutzt, muss diese SV-Zahl berücksichtigen. Optimale Aufzeichnungsgenauigkeiten bei >Start< und >Stopp< sind mit SV und VPS am besten! (Siehe Teletext bzw. Videotext des jeweiligen Senders, ob dieser VPS unterstützt. Auch das Programmheft der HÖRZU bietet diesen Service an.)

Hinweis: Wenn ohne Show View Angabe, dann unterstützt der Sender das System nicht. (Empfehlung: Video dann ohne Show View programmieren!)

Aktuelle Programmänderungen und Ergänzungen auf hoerzu.de

 

 

+ + + R A D I O  -  T I P P + + +

+ Mo 20.Mai´19: WDR 2

„Stichtag: 20.Mai 1869 – Geburtstag des Kaffee-Kaufmanns Johann Jacobs ist eine tägliche Radio-Sendung, die an besondere Ereignisse, also dem „Stichtag“, erinnert. Heute geht es um den Bremer Unternehmer Johann Jacobs, der such auf die Herstellung von Kaffee spezialisierte und mit seinem „Jacobs Kaffee“ berühmt wurde. Johann Jacobs stammte aus einem alteingesessenen Borgfelder Bauerngeschlecht. Da er als Zweitgeborener nicht den väterlichen Hof erben konnte, wandte er sich einem kaufmännischen Beruf zu. 1895 eröffnete er einen Kolonialwarenladen, wo er vor allem mit Kaffee und Tee, aber auch mit Kakao und Schokolade handelte. Aufgrund seiner Handelserfolge konnte Jacobs 1907 seine erste Kaffeerösterei in Bremen gründen. Ihm und seinem Neffen Walther J. Jacobs gelang es schließlich, dieses Unternehmen zu einem der bekanntesten Kaffeehersteller auszubauen. Noch heute legendär die bekannte TV-Werbung der 1970-ger und 1980-ger Jahre mit der „Frau Sommer“, die immer so herzlich die „Jacobs Krönung – mit dem Verwöhnaroma“ empfahl. Heute gehört das Unternehmen „Jacobs“ mit seiner historischen Geschichte zu „Jacobs Douwe Egberts“. - Infos: stereo | Hörfunk | D 2019 | Beginn: 09:40 | Ende: 09:50 | Originaltitel: Stichtag: 20.Mai 1869 – Geburtstag des Kaffee-Kaufmanns Johann Jacobs | Von Jürgen Werth + + +

+ Fr 24.Mai´19: WDR 2

„Stichtag: 24.Mai 1819 – Geburtstag der englischen Königin Victoria ist eine tägliche Radio-Sendung, die an besondere Ereignisse, also dem „Stichtag“, erinnert. Heute geht es um die englische Königin Victoria, die mächtigste Frau des 19.Jahrhunderts. Unter ihrer Herrschaft erreichte das britische Weltreich seine größte Ausdehnung und England entwickelte sich zur führenden Industrienation. Sie war die Urgroßmutter der heutigen Queen Elizabeth II und hat in England ihre historischen Spuren hinterlassen. Queen Victoria war eine sehr lebenslustige Frau, obwohl sie auf den Gemälden und Fotos eher streng wirkt. Sie starb im Jahr 1901 und wäre heute 200 Jahre alt geworden.  - Infos: stereo | Hörfunk | D 2019 | Beginn: 09:40 | Ende: 09:50 | Originaltitel: Stichtag: 24.Mai 1819 – Geburtstag der englischen Königin Victoria | Von Christiane Kopka + + +

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise: Alle Angaben ohne Gewähr!

Weitere Programmtipps lagen bei Redaktionsschluss des News-Tickers noch nicht vor!

(Ein ausführliches Radioprogrammheft liegt jedem TV-Heft der HÖRZU bei!)

 

 

+ + + B U C H  -  /  C D  -  / D V D  -  T I P P + + +

DVD 1:

*Volume 5 ist da: Die „Charlie Chan“-Collection mit Sidney Toler!

„Charlie Chan“ ist die vom amerikanischen Schriftsteller Earl Derr Biggers erfundene Figur eines chinesisch-hawaiischen Detektivs, dessen Abenteuer als sechs Bücher zwischen 1925 und 1932 erschienen sind. Für die Figur ließ sich der Autor u. a. vom Leben Chang Apanas inspirieren, der als chinesisch-hawaiischer Polizeiermittler in Honolulu tätig war. Schon 1926 erschien sogleich der erste Film, dem eine ganze Reihe weiterer Filme folgen sollte. Zunächst gab es ein 10-teiliges Serial, einen Stummfilm und einen Tonfilm. Dann ab 1931 kam es bei der 20th Century Fox zu einer richtigen Spielfilmreihe, zunächst mit Warner Oland (1879 – 1938) als Charlie Chan. Durch dessen plötzlichen Tod, entschied man sich mit dem Schauspieler Sidney Toler (1874 – 1947) weiterzumachen. Eine gute Wahl, denn zusammen mit Victor Sen Yung (1915 – 1980) als Sohn Nummer 2, also Jimmy Chan, machten sie die Serie noch beliebter, als sie ohnehin schon war. Zuvor spielte Keye Luke (1904 – 1991) den Sohn Nummer 1, also Lee Chan. Aber gerade das Gespann Toler/Yung war beim Publikum sofort beliebt und machte damit die 13 Filme der beiden als Vater und Sohn Gespann für das Publikum zu den einzig wahren „Charlie Chan“-Filmen. Zu den ersten Filmen um den berühmten Detektiv von 1926 (das 10-teilige Serial) und dem Stummfilm von 1927 kann man leider nicht mehr viel sagen, da diese Filme alle als verschollen gelten, gleiches gilt für die Filme mit Oland, die 1931, 1932, 1933 und 1934 entstanden. Aus Filmhistorischer Sicht kann man aber sagen, dass Gott Lob, die Klassiker mit dem Gespann Toler/Yung erhalten geblieben sind und zeitweise immer wieder neu entdeckt werden und neue Fans finden. Auch das Deutsche Fernsehen zeigte diese Filme in der Mitte der 1970-ger Jahre in einigen Dritten Programmen. Das Beste aber ist, dass es jetzt genau diese „Charlie Chan“-Filme mit Toler/Yung jetzt als DVD-Collection erscheinen und Volume 5 mit den Filmen „Charlie Chan – In Rio“ und „Charlie Chan – Das Schloss in der Wüste“ soeben veröffentlicht wurden. Fans werden ihre helle Freude daran haben, denn das ist echtes Kino von damals. Beide vorliegenden Filme wurden 1941 bzw. 1942 gedreht und es ist richtig schön, wenn man diese alten Filmschätzchen endlich wiedersehen kann, sooft man es möchte. – Die Filme liefen damals je zwischen 60 und 70 Minuten. Fazit: Endlich kann man diese Collection fürs heimische Kinoregal sammeln – es lohnt sich. + + +

DVD 2:

*Kult-Klassiker für Kids: „Street Sharks“, Vol.3 auf Doppel-DVD – Letzte Folgen!

Bei dieser 1995 entstandenen Zeichentrickserie war es einmal umgekehrt: Hier gab es nicht zuerst das Spielzeug und dann die Serie, sondern erst die Serie, die in den USA so erfolgreich wurde, dass dann der Spielzeughersteller Mattel zur Serie Spielfiguren herausbrachte. Und dieser Erfolg setzte sich bei den Kids weltweit fort, so auch in Deutschland, wo es dann ebenfalls die Figuren zu kaufen gab. Die Zeichentrickserie hatte eine simple Story zur Grundlage, denn es ging um einen bösen Chemiker, einen Professor, der mit Genversuchen experimentierte. Zufällig kamen vier Jungs in sein Labor und ein Experiment schlug fehl. Die DNA von Haien und Menschen vermischte sich, so dass daraus die „Street Sharks“ wurden, oben halb Hai mit Armen anstelle der Flossen, unten halb Mensch mit Beinen. Die Jungs schworen Rache und erleben fortan einige Abenteuer, immer in der Hoffnung, dass sie den bösen Chemiker dazu bringen können, das Gen-Experiment rückgängig machen zu können. Jede Folge läuft rund 24 Minuten und ist als Abenteuer in sich abgeschlossen. Lediglich der rote Faden der Grundstory zieht sich durch. Jetzt sind die letzten 14 Folgen auf einer Doppel-DVD erschienen, womit die Reihe beendet ist. Die Hai-Menschen sind aber harmlos. Sie wirken zwar böse, wenn sie ihre Grimassen ziehen, sind aber grundgut. Für die Kids der 1990-ger Jahre ein Abenteuerspiel, welches jeder Junge mit den Figuren nachspielen konnte und wollte. Übrigens, von dieser Zeichentrickserie gab es auch ein Spin-Off mit den „Extreme Dinosaurs“ – war auch ein Hit, der inzwischen auf DVD erschien. + + +

DVD 3:

*Lehrreiches auf DVD: Letzte Folgen von „Wo steckt Carmen Sandiego?“, Vol.3!

Und hier sind sie, die nächsten 13 Folgen auf 2 DVDs der 1994 in USA produzierten Zeichentrick- und Realserie um „Carmen Sandiego“. In der ARD gab es sogar eine Computerspielshow, die seinerseits von Stefan Pinnow moderiert wurde und wo es darum ging diese „Carmen Sandiego“ rund um den Globus zu verfolgen. Schon in der gleichnamigen TV-Serie (pro Folge ca. 26 Minuten) ging immer wieder um historische Orte die gefunden werden mussten oder aber auch um Gegenstände, die irgendwo versteckt waren. Man musste dabei immer auf der Hut sein, dass man dabei auch „Carmen Sandiego“ im Blickfeld behielt, um sicher zu gehen, dass man möglichst vor ihr am Ziel war. Die Frage lautete also immer „Wo steckt Carmen Sandiego?“ und wer löst das Geheimnis zuerst? Kluge Ideen, die nebenbei noch allerhand Wissen vermittelte und die Zuschauer so in die verschiedensten Museen führt. Selbst die Pyramiden könnten ein Ort sein, an dem es ein Rätsel zu lösen gibt. Und diesmal geht es sogar in die Zukunft. Spannung und Abenteuer pur und viel Lehrreiches als Wettkampf sozusagen. Volume 3 nimmt die jungen Zuschauer jetzt mit auf die große Reise rund um die Welt. Auch für Erwachsene dürfte das eine oder andere durchaus neu sein. + + +

 

 

 

+ + + V E R A N S T A L T U N G S T I P P S + + +

    Mai 2019

Do 23.05.2019: (bis So 26.05.2019)

    SeeStadtFest Bremerhaven

    Das SSF (SeeStadtFest) Bremerhaven ist ein maritimes Gute-Laune-Event für alle

    Skipper und Schiffsfans. Das SSF ist inzwischen eine ethablierte Großveranstaltung, die

    jährlich eine Menge Touristen magisch anzieht. Und man kann wirklich viel erleben, eben

    alles das, was mit der Schifffahrt zu tun hat. Tolles Programm an Land und auch für die

    Kulinarik ist reichlich gesorgt.

Fr 31.05.2019: ab 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

    „TITANIC – Wenn schon untergehen, dann mit Stil“

    Das Kleinkunsttheater Fletch Bizzel in Dortmund bietet tolles Improvisationstheater, worin

    sich die Darsteller Jennifer Ewert & Till Beckmann selber spielen, als … - ausgemachte

    TITANIC-Fans. Und so spielen sie sich mit etlichen Zitaten aus dem Blockbuster von

    James Cameron durch den Abend, mit viel Witz und Humor. Comedy vom Feinsten.

    Tipp: Rechtzeitig da sein, denn schon die Dortmund-Premiere war ausverkauft!

    Juni 2019

Sa 1.06.2019: ab 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

    „TITANIC – Wenn schon untergehen, dann mit Stil“

    Das Kleinkunsttheater Fletch Bizzel in Dortmund bietet tolles Improvisationstheater, worin

    sich die Darsteller Jennifer Ewert & Till Beckmann selber spielen, als … - ausgemachte

    TITANIC-Fans. Und so spielen sie sich mit etlichen Zitaten aus dem Blockbuster von

    James Cameron durch den Abend, mit viel Witz und Humor. Comedy vom Feinsten.

    Tipp: Rechtzeitig da sein, denn schon die Dortmund-Premiere war ausverkauft!

Do 13.06.2019: (bis So 16.06.2019)

    Wismarer Hafenfest

    Im Alten Wismarer Hafen gibt es ein tolles Großevent für alle, die das Meer und die

    Schiffe lieben. Das Wismarer Hafenfest bietet viel Abwechslung vor Ort und erfreut sich

    zunehmend auch bei Touristen, die dieses maritime Ereignis nicht verpassen wollen.

    August 2019

Do 8.08.2019: (bis So 11.08.2019)

    Hanse Sail Rostock 2019

    Wenn man in Rostock Warnemünde zur „Hanse Sail“ lädt, dann kommen sie (fast) alle.

    Gemeint sind die besonderen Windjammer, die sogar aus Russland wieder dabei sein

    werden. Inzwischen ist die „Hanse Sail“ sogar bei den Maritimfans von so großer

    Bedeutung, dass sie inzwischen fest von den Liebhabern ebenso im Kalender eingetragen

    wird, wie andere wichtige maritime Events in Deutschland. Und es lohnt sich immer.

Sa 31.08.2019: (ab 15:00 Uhr Einlass in den Park)

    Lichterfest 2019 im Dortmunder Westfalenpark

    In diesem Jahr wird das über die Grenzen hinaus bekannte Dortmunder Lichterfest etwas

    ganz besonderes, denn der gesamte Westfalenpark erinnert an seinen Beginn, mit der

    ersten Bundesgartenschau nach dem zweiten Weltkrieg im Jahr 1959. Und genauso alt ist

    auch der Fernsehturm, von den Einheimischen liebevoll „Florian“ getauft, ein Gebäude,

    welches zu seiner Eröffnung als das höchste in Deutschland galt und mit dem

    Drehrestaurant eine absolute (Welt-)Neuheit war. Und deshalb wird auch das Lichterfest in

    diesem Jahr mit einigen Überraschungen aufwarten. Der Park ist ganzjährig geöffnet. Es

    lohnt sich.

    September 2019

Sa 14.09.2019

    Event: „Einmal Dritte Klasse, bitte“ und Menü Dritter Klasse

    mit Vorprogramm und dem Menü, welches man in der Dritten Klasse genoss. Stilecht

    und wie an Bord. Über das gute Essen auf der TITANIC konnten die Auswanderer nur

    staunen. Infos per Mail unter dem Stichwort Event 09/19 (bitte mit vollständigen

    Namen, Anschrift, sowie einer Rückrufnummer – für alle Fälle). Siehe Eventseite.

    April 2020

Di 14. auf Mi 15.April 2020: ab 18:00 Uhr, bis ca. 2:30 Uhr

    Event: Das 11-Gänge-Menü Erster Klasse oder „The Last Dinner on Board“

    Mit Vorprogramm, dem legendären 11-Gänge-Menü der „1.Klasse“, Stilecht und

    very british. Infos per Mail unter dem Stichwort Event 04/20 (bitte mit vollständigen

    Namen, Anschrift, sowie einer Rückrufnummer – für alle Fälle). Siehe Eventseite.

    August 2020

Mi 19.08.2020: (bis So 23.August 2020)

    Sail 2020 in Bremerhaven

    Es ist die große Windjammerparade, mit Schiffen wie der Dreimast-Schoner REGINA

    MARIS, der Top-Segler HENDRIKA BARTELDS, sowie der Dreimast-Gaffel-Schoner

    ALBERT JOHANNES und viele andere Windjammer. Dazu wird es ein buntes Rahmen-

    und Musikprogramm an Land geben.

 

HINWEIS: Haben auch Sie einen Veranstaltungstipp? Dann schnell her damit, denn der

    Eintrag ist kostenlos. Mail an kontakt@titanic-museum-germany.de mit dem Stichwort

    „Veranstaltungstipp“ und schon ist das Event in der nächst möglichen Ticker-Ausgabe

    online. Für die inhaltlichen Angaben in den Veranstaltungshinweisen sind allein die

    jeweiligen Veranstalter verantwortlich. Diesseitig wird keine Verantwortung und/oder

    Haftung übernommen. + + +

 

 

+ + + Der nächste NEWS-TICKER wird je nach Aktualität, spätestens am Fr 24.Mai 2019 aktualisiert! + + +

 

 

+ + + Vorläufiges NEWS-TICKER-Ende! + + +

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Link- und Veranstaltungstipp

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

                The World´s only

      TITANIC-BOAT-TOURS

      Besuchen Sie die Historischen Schauplätze in Belfast

                          per Boot auf dem Fluss Lagan!

    

     Geboten wird eine Bootstour auf dem Fluss Lagan, vorbei an der Werft

     Harland & Wolff , wo einst die TITANIC gebaut wurde. Die TITANIC

     Boots-Tour ist eine grandiose Tour durch den Belfaster Hafen. Auch für

     Privattouren können die Boote gemietet werden. Eine Bordparty in Planung?

     Bei den TITANIC-Boat-Tours ist alles möglich. Auf dem Wasser die schönsten

     und umfangreichsten Touren im Herzen von Belfast erkunden.

 

                                            The Legend lives on!

 

      Programm und Buchungen direkt bei TITANIC-Boat-Tours.

 

                   Welcome in Belfast! 

 

           Hinweis: Hotels können optional gebucht werden! Bitte angeben, wenn gewünscht.

                                                                                                                                              © T-M-G

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Empfehlung

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

  HÖRZU

     Deutschlands erstes TV-Magazin

 

  Das TV-Magazin für die ganze Familie, mit Ihrem Premium TV-Programm!

 

      HÖRZU erscheint jeden Freitag neu!

 

         In der Ausgabe Nr.21 vom Fr 17.05.2019 lesen Sie:

 

·         Deutschlands erstes TV-Magazin!

·         Über 70 Jahre HÖRZU: Generationsübergreifend Ihre Nr.1 der TV-Zeitschriften!

·         Rosamunde Pilcher – Jetzt im TV: Wo die Romantik zu Hause ist und

warum Südengland einfach traumhaft ist – Land´s End, Küste von Cornwall

·         Meilensteine der deutschen Geschichte: 70 Jahre Grundgesetz,

30 Jahre Mauerfall – Die wechselvolle Geschichte von Deutschland

·         Sanfte Kuscheltiere: So erobern Alpakas die Welt

·         Aufstand der Frauen: TV-Komödie mit Anna Maria Mühe

·         Endlich Erdbeerzeit: Die besten Tipps

·         Ausführliches TV-Programm, plus Radio-Zeitung für jeden Tag!

·         Der Klassiker: Die beliebte Comic-Serie mit Mecki und seinen Freunden!

·         Rätselspaß, Zipperts TV-Kolumne, Ratgeber, Rezepte und Tipps

·         ... und vieles mehr! – Lassen Sie sich überraschen!

 

   HÖRZU erscheint wöchentlich und kann per Abo oder direkt am Kiosk erworben

   werden. Die aktuelle Ausgabe ist gerade erschienen. HÖRZU bietet Ihnen damit

   eine fröhliche Zeit durch das ganze Jahr, überall wo es Zeitschriften gibt.

 

        Viel Spaß

               wünscht Ihnen Ihre

                           HÖRZU

                                             … jeden Freitag neu!

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Empfehlung

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

HÖRZU

   WISSEN Ausgabe: Juni / Juli 2019

 

   Lesen Sie in der neuen HÖRZU Wissen Ausgabe Nr.3:

 

· Die Meilensteine Deutscher Geschichte: Wie wir wurden, was wir sind!

  70 Jahre Grundgesetz, 30 Jahre Mauerfall

· Überraschend! Die 55 größten Zuckerfallen

· Die Geheimnisse des Tower of London! Festung der Superlative!

· Was Forscher planen: Comeback des Neandertalers

· Wissenschaft: Wie wir werden, was wir sind – Was passiert in der Schwangerschaft?

· Top Ten: Tiere mit dem schnellsten Herzschlag

· Geschichte: Der andere Jesus – Das Geheimnis der Apokryphen

· Report: Kletterer am Limit

· und vieles mehr! – Lassen Sie sich überraschen!

 

   Dieses Heft dürfen Sie nicht verpassen!

 

· HÖRZU Wissen: Das Magazin, das schlauer macht

 

Das Magazin erscheint sechsmal im Jahr (alle zwei Monate) und kann per Abo oder direkt

am Kiosk erworben werden. Die neue Ausgabe ist ab sofort erhältlich. HÖRZU

bietet Ihnen damit viel Wissen für die ganze Familie.

 

Die neue Ausgabe ist ab sofort überall im Zeitschriftenhandel erhältlich.

 

   Viel Spaß mit Ihrer neuen Ausgabe,

                  wünscht Ihnen Ihre HÖRZU

                                WISSEN

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Empfehlung

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

TITANIC HERITAGE TRUST

                             Charity No. 1115798

                      Founded by Howard Nelson

                        Directed by Denise Gail Overton

 

     Die Gesellschaft wurde durch Beschluss am Di 16.Februar 2016 zum

     Quartalsende März 2016 aufgelöst und abgewickelt. Der

     TITANIC-Heritage-Trust existiert in seiner bisherigen Form nicht mehr!

 

     Company Number 05608117 Dissolved

 

     TITANIC HERITAGE TRUST

     Charity Registration No. 1115798

    

Einzig ermächtigte Kontaktstelle für den deutschsprachigen Raum:

Siehe T-M-G* in Deutschland

* T-M-G = TITANIC-MUSEUM-GERMANY

 

                                                                                                                          © T-M-G und THT

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Werbeanzeige

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

                              Hier könnte Ihre Werbeanzeige stehen!

 

                          Unterschiedliche Fließsatzgrößen möglich!

 

                 Bei Interesse bitte kontakt@titanic-museum-germany.de!

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Empfehlungshinweise

        TITANIC

       Fanartikel und mehr ...

 

+ Original-Filmtassen

 

+ DVD´s und CD´s, Videokassetten

 

+ Original-Modelle von REVELL

 

+ Antiquarische Bücher ...

 

            … und mehr!

 

Lieferung zzgl. Versand – auf Anfrage!

Wir nennen Ihnen die Lieferadressen

unter kontakt@titanic-museum-germany.de!

 

Aktuelle Bücher können über den Buchhandel bezogen werden!

Hinweis: Die Lieferzeiten können über den Buchhandel

                         sehr unterschiedlich sein!

--------------------------------------------------------------------

 

+ + + Leserbriefe: Via Email, jetzt!

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.578: „Constitution als Kulissenschiff“

Das Schiff S.S.Constitution hat mein Interesse geweckt, schon weil es mehrfach als Kulissenschiff diente, weil berühmte Leute damit reisten und dann auch noch ein Bezug zur Titanic besteht. Das war Spannung pur, beim Lesen.

F.Labau, per E-Mail (Do 9.05.2019, 17:32 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.579: „Tolle Themen

Tolle Themen und ich stimme dem Leserbrief über die S.S.Constitution völlig zu. Ist interessant, welche Geschichten man hier erfährt.

K.Werner, per E-Mail (Do 9.05.2019, 19:16 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.579: „Familiengeschichte recherchiert“

Berührend, wenn man liest, wie Lisa McDougald auf die Geschichte ihrer Vorfahren aufmerksam wurde und danach erst begriff, was da alles im Detail hinter steckte. Für mich war das im Newsranking Platz 1, gefolgt von dem Bericht über die US-Ausstellung ohne die Bergungsfirma auf Platz 2 und auf Platz 3 käme die Geschichte mit der S.S.Sudan. Warum dafür nur Platz 3? Weil ich denke, dass das eine schöne Geschichte ist und ich selber auch gerne Filme mit Peter Ustinov sehe. Dass die Bergungsausstellung doch noch auf Platz 2 kam, hat für mich folgenden Grund, man merkt so langsam, dass der US-Firma die Luft ausgeht. Ich habe vor Spaß mal auf die Webseite geschaut, die auf 2014 zurückgesetzt wurde. Es ist schon interessant, dass die Artefakte des Wracks nun jemand anderem gehören. Trotzdem bin ich verwundert, wie das da alles gelaufen ist. 

L.Faller, per E-Mail (Do 9.05.2019, 19:43 Uhr)

Mitglied im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.579: „Vier Griechen auf der Titanic – alle tot“

Immer wenn man solche Geschichten liest, finde ich das alles sehr traurig. Vor allem erkennt man bei jeder Geschichte, mit welchen Zufällen oft solche Schicksale verbunden sind.

W.Braun, per E-Mail (Do 9.05.2019, 21:06 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.579: „Titanic – der Film“

Na fein, dann hat sich das alles ja für Sat1 wieder gelohnt, wenn der Film sogar in der Top-Five landete.

B.Vockroth, per E-Mail (Do 9.05.2019, 21:55 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.579: „Statisten als Matrosen gesucht“

Und dann nehmen sie nur Leute aus dem Umfeld, weil sonst die Reisekosten zu hoch sind – jep, habe ich verstanden.

A.Pasalke, per E-Mail (Do 9.05.2019, 23:01 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.579: „Hörzu hat Recht“

Ich pflichte der Bewertung der Fernsehzeitschrift Hörzu bei. Auch ich fand die Osterfolge des „Traumschiffes“ einfach nur langatmig und der Vertretungskapitän war kaum zu sehen.

K.Hagemeier, per E-Mail (So 12.05.2019, 18:18 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.579: „Titanic Ausstellung“

Interessant wie man dem Publikum Sahne ums Maul schmiert und damit wirbt, dass „so und soviel Artefakte noch nie zuvor zu sehen waren“, um dann im Kleingedruckten zu erfahren „in Arizona“. Die Erwartung des Publikums, welches da auf neue Stücke hoffte, kann damit nur lokal genossen werden. Ist das auch so ein Wortspiel wie authentische Stücke oder so was?

M.Stein, per E-Mail (Di 14.05.2019, 23:42 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.579: „Griechen auf der Titanic“

Wusste gar nicht, dass da Griechen an Bord waren. Interessante Neuigkeit.

O.Druppa, per E-Mail (Mi 15.05.2019, 19:33 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.579: „Quatsch mit Soße“

Quote für den Film Titanic hin oder her, dieser schöne und gut gemachte Film verliert doch immer mehr, je öfter er läuft. Und dann ist die nächste Generation plötzlich überrascht, wenn man denen erklärt, dass dem Film eine wahre Geschichte zugrunde liegt.

B.Runter, per E-Mail (Do 16.05.2019, 17:09 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.579: „Kreuzfahrtschiff unter Quarantäne“

Hallo Deutschland: Ist jetzt wieder Zeit für die nächste Hysteriewelle? Diesmal sind es Masern, das nächste Mal ist es sonst was, Hauptsache irgendwer verdient wieder an so einem Schwachsinn.

J.Kalinski, per E-Mail (Do 16.05.2019, 17:11 Uhr)

       ******************************************************

Hinweis: Liebe Leserinnen und Leser, schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift per E-Mail unter dem Stichwort (in der Betreffzeile) „Leserbriefe“! Die Leserbriefe geben jedoch nicht die Meinung des T-M-G´s, des „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“ oder der Redaktion, sondern lediglich die Meinung des Schreibers (Einsenders) wieder. Auch sind sie nur eine kleine Auswahl der eingehenden Leserbriefe und nicht repräsentativ. Wir behalten uns das Recht auf Kürzung vor und eine Veröffentlichungspflicht besteht seitens der Redaktion auch nicht. … + + +

 

 

+ + +  Gesucht / Gefunden:

     ****************************************************

Suche: Bin immer auf der Suche nach Original Dokumenten zur TITANIC Historie. Ankauf möglich bei fairen Angeboten!

Chiffre 12/0004-S

     ****************************************************

Biete: Modellbauset aus den USA! Rar! Auch in den USA verkaufte REVELL einen Bausatz der TITANIC im Maßstab 1:400. Die dortige „100th anniversary box“ unterscheidet sich deutlich zu der weltweit verkauften Version aus Deutschland. Der Karton ist völlig anders gestaltet und bietet für Sammler eine hübsche Alternative. Auch sind die beigelegten Extras ein Highlight: Andere Nachdrucke von Postkarten, einer Speisekarte und einem wunderschönen Werbeprospekt der OLYMPIC mit seltenen Innenfotos des Schiffes liegen bei – alles Nachdrucke im Maßstab 1:1 – also Original! Das Set ist nicht identisch mit dem deutschen Set und durfte so nur in den USA und Kanada verkauft werden. Inzwischen ist es sogar längst vergriffen! Ich biete hier einen Original verpackten Kasten an für € 99,00 Euro (Versand kostenlos!)! Außerhalb der USA war dieses Set nicht erhältlich, da dieses abweichend vom weltweit verkauften Set nur für den Amerikanischen Raum hergestellt wurde und deshalb ist es inzwischen absolut rar!

Chiffre 12/0005-B

     ****************************************************

Hinweis: Liebe Leserinnen und Leser, suchen Sie etwas für Ihre Sammlung? Oder haben Sie etwas abzugeben? Mitglieder des „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“ können dies hier den anderen TITANIC-Fans kostenlos mitteilen. Schreiben Sie uns bitte per E-Mail mit dem Stichwort: „Gesucht / Gefunden“! Nicht-Mitglieder sollten die Konditionen einer kostenpflichtigen Anzeige auf gleicher Mail anfragen. Eine Veröffentlichungspflicht besteht seitens des T-M-G nicht! + + +

 

 

           Mitglied werden im:

„1.TITANIC-Club Deutschland 1998“

Immer wieder gibt es Anfragen bezüglich einer Mitgliedschaft im Club, der sich dem Thema verschrieben hat. Grundsätzlich gilt: Ja, man kann Mitglied im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“ werden. Monatliche Club-News (mit aktuellen TITANIC-Nachrichten aus aller Welt), quartalsweise erscheinende Club-Post (mit Kopien oder Nachdrucken von Original White-Star-Line Dokumenten aus dem Museumsarchiv) und kostenfreien Eintritt ins Museum bei Wiedereröffnung (gilt nicht für Eventveranstaltungen), sind nur einige der Vorzüge einer Mitgliedschaft. Allerdings ist dies kein(!) Fan-Club, hier steht die Historie im Vordergrund. Details und Infos unter kontakt@titanic-museum-germany.de. + + +

 

 

©1998 – 2028, T-M-G