TITANIC - N E W S - T I C K E R

 

 + Do 14.November 2019 -  - 22:30 Uhr -  - Ausgabe-Nr.: 606 +

 

TITANIC News-Ticker:     German     English     France     Italy     Greek     Spain     Turkish     Netherland     Irish

 

  Slovak    Czech    Russian    Ukraine    Swedish    India    Croatia    Polish    Japanese    Chinese    Arabic

 

Das Copyright für alle Texte liegt bei © T-M-G. Alle Angaben ohne Gewähr.

Verstöße gegen das Copyright werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.

Nachdruck oder Vervielfältigung auf andere Medien nur mit schriftlicher Genehmigung.

Für den Inhalt verlinkter Webseiten wird keine Verantwortung übernommen.

Die Meldungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

T-M-G = TITANIC-MUSEUM-GERMANY

Für Druckfehler keine Haftung. © T-M-G

Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich automatisch mit

den Nutzungsbedingungen, gemäß der neuen DSGVO, einverstanden.

+ + + Der nächste NEWS-TICKER wird je nach Aktualität spätestens am Fr 6.Dezember 2019 aktualisiert! + + +

 

 zu den Events!

 

  zurück zum Hauptmenü!

 

 

A c h t u n g :

+ + + Sollte der Seitenaufruf des News-Ticker nicht funktionieren, bitte eine Mail an: kontakt@titanic-museum-germany.de + + +

 

In Memory of

HOWARD NELSON

September 1945 – Mai 2015

Founder of Titanic-Heritage-Trust

 

 

Lesen Sie in dieser Ausgabe: Bitte zu den einzelnen Themen scrollen!

 

*Historie erleben: Mitglied werden im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“!

*Neues aus der Welt der Kreuzfahrt: Neue Schiffe, viel Umweltschutz usw.!

*Star Trek auf der QM2: Eine galaktische Weihnachtsreise mit George Takei!

*Anwesen von J.J.Astor zu verkaufen: 45 Hektar für $ 37 Mio. US-Dollar!

*Zu sehen in Olso: Altes Reederei-Gebäude ist Prachtbau mit Charme!

*Schaufelraddampfer GOETHE: Schiff mit über 100-jähriger Geschichte!

*Geheimnisvolle Sammlung: Stammen Gegenstände vom Ehepaar Strauß?

*Verschollenes U-Boot gefunden: USS-GRAYBACK liegt 430 Meter tief!

*Kommentar von Anja Hentrich, Assistentin d.Museumsltg.

*Internet-Tipp

*TV-Tipp

*Radio-Tipp

*Buch-/ CD -/ DVD-Tipp

*Veranstaltungstipps

*Titanic-Heritage-Trust (T-H-T)

*Linktipps und Produktinformationen

*Leserbriefe

*Gesucht / Gefunden!

 

 

+ + + T I P P + + +

*Historie erleben: Mitglied werden im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“!

Wer interessiert sich nicht für die legendäre TITANIC und ihre Geschichte? Genau das ist es, was man im Club erlebt, nämlich Geschichte. Dabei kann man wählen zwischen einer Basis-Mitgliedschaft oder einer Premium-Mitgliedschaft. Beide Arten der Mitgliedschaft beinhalten interessante Leistungen, wobei eine Premium-Mitgliedschaft mehr Leistungsdetails enthält. Beiträge und Anmeldegebühr  variieren je nach Art der Mitgliedschaft, aber es lohnt sich! Also hinein ins Abenteuer TITANIC … Weitere Infos über kontakt@titanic-museum-germany.de + + +

 

 

+ + + E I L M E L D U N G + + +

*Neues aus der Welt der Kreuzfahrt: Neue Schiffe, viel Umweltschutz usw.!

Es tut sich was in der Branche. Die Kreuzfahrt-Branche gibt sich umweltbewusster  und hat einige Änderungen parat, die nicht nur die Technik der neuen Schiffe betreffen, sondern eben auch verwaltungstechnische Änderungen, die AIDA-Cruise z.B. seit Mo 4.November 2019 eingeführt hat. Gedruckte Tickets sind verbannt und kosten, wenn unbedingt Wert darauf gelegt wird, € 3,00 Euro extra. Es reiche künftig nur noch die Bordkarte, hieß es und auch, dass die Digitalisierung für die Passagiere zunähme: Also künftig alles per (Bord-)Karte. Bei Tui-Cruises ist man schon länger weg vom Papier und bietet seit Ende 2016 keine Papiertickets mehr an. Aber auch sonst ist viel im Umbruch: Die MSC EUROPA z.B. soll als Neubau im Mai 2022 ausgeliefert werden und, soviel ist klar, als sehr Umweltfreundlich gepriesen, weil die mit Flüssiggas fährt (also über einen LNG-Antrieb verfügt). Und auch der Milliardär Richard Branson steigt bekanntlich ins Kreuzfahrtgeschäft mit ein. Die SCARLET LADY, von seiner Reederei Virgin Voyages, lässt er bereits bei Fincentieri bauen. Der Schiffsname soll an eines der ersten Flugzeuge seiner Airline Virgin Atlantic erinnern. Rund 2700 Passagiere reisen dann von Miami (Florida, USA) in die Karibik. Andere Reederein setzen mittlerweile auf sehr exklusive Schiffe, die nur 150 bis 400 Passagieren Platz bieten und damit nichts mehr mit Massentourismus zu tun haben. So handhabt man das z.B. bei Albatros Expeditions  mit der künftigen OCEAN VICTORY, die als Expeditionsschiff mit lediglich 80 Kabinen in Bau ist und im Herbst 2020 ausgeliefert werden soll. + + +

 

 

+ + + S O N D E R M E L D U N G + + +

*Star Trek auf der QM2: Eine galaktische Weihnachtsreise mit George Takei!

„Der Atlantik, unendliche Weiten, wir schreiben das Jahr 2019. Dies sind die Abenteuer des Traumschiffs QUEEN MARY 2, das mit seiner knapp 1.200 Mann starken Besatzung sieben Nächte lang unterwegs ist, um neue Urlaubswelten zu erforschen, neuen Lebensgeist bei seinen Gästen zu wecken und die totale Entschleunigung zu fördern.“ Alle, die bei diesen Zeilen aufhorchen und sich in die 1960er-Jahre zurückversetzt fühlen, als das Raumschiff Enterprise in der gleichnamigen Fernsehserie ferne Galaxien erkundete, sollten die Weihnachtsreise 2019 auf der QUEEN MARY 2 nicht verpassen: Der gefeierte Schauspieler, Autor und Aktivist George Takei, maßgeblich bekannt für seine Rolle als Hikaru Sulu, Steuermann der USS Enterprise in der Fernsehserie „Raumschiff Enterprise“ (englischer Titel: Star Trek), wird die Reise vom So 22. Dezember 2019 bis Fr 3. Januar 2020 im Rahmen des renommierten ‚Cunard Insights‘-Programms als Lektor begleiten.

Während der 12-Nächte-Kreuzfahrt ab/bis New  York durch die Karibik, haben Gäste die Gelegenheit, George Takei bei zwei Vorträgen, einer Fragerunde, sowie einer Buchsignierstunde an Bord zu treffen. Sein erster Vortrag konzentriert sich auf die amerikanische Geschichte und seine Kindheit in einem japanisch-amerikanischen Internierungslager während des Zweiten Weltkriegs. In seinem zweiten Vortrag wird George Takei seine Lieblingsmomente aus Hollywood mit den Zuhörern teilen und Anekdoten von Erlebnissen zum Besten geben, die sich hinter den Kulissen mit einigen seiner berühmten Freunde wie Tom Hanks, Frank Sinatra, Lucille Ball, Cary Grant, Brad Pitt, Howard Stern, Leonard Nimoy, Patrick Stewart und Jane Fonda zugetragen haben.

„Ich freue mich sehr darauf, die Weihnachtsfeiertage an Bord dieses großartigen Ocean Liners zu verbringen“, sagt Takei. „Dies ist bereits mein zweites Mal an Bord der QUEEN MARY 2 – und  ich kann wirklich sagen, dass die Mitarbeiter alles dafür tun, jeden Tag an Bord unvergesslich schön zu gestalten. Die mitreisenden Gäste sind sehr interessiert an meinem Leben und meiner Arbeit und stellen tolle Fragen. Ich habe keinen Zweifel daran, dass auch diese Reise eine weitere außergewöhnliche Erfahrung werden wird.“

George Hosato Takei (geboren am 20. April 1937 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler und politischer Aktivist. International bekannt wurde er durch die Rolle des Hikaru Sulu in der Star-Trek-Fernsehserie „Raumschiff Enterprise“ und den nachfolgenden Kinofilmen. Seine Schauspielkarriere umfasst sechs Jahrzehnte, in denen er unter anderem Auftritte in der TV-Serie „Fresh Off the Boat“, „Hawaii Five-0“, „The New Normal“, „The Big Bang Theory“, „Heroes“, „Will & Grace“, „Miami Vice“, „MacGyver“, „The Six Million Dollar Man“, „Mission: Impossible“ und „ Twilight Zone“ hatte. Takei ist Autor von fünf Büchern, darunter seine Autobiografie mit dem Titel „To the stars“ und seine neuesten Memoiren, der New York Times-Bestseller „They Called Us Enemy“, der im Juli 2019 erschienen ist. 2014 begleitete er erstmals als Gast-Lektor eine Reise an Bord der Queen Mary 2, auf der der Dokumentarfilm „To be Takei“ gezeigt wurde; ein Film über Takeis bewegte Vergangenheit und seinen Weg vom inhaftierten Kind zu einer Ikone der Popkultur.

Darüber hinaus ist George Takei leidenschaftlicher Aktivist für LGBTQ-Rechte und Verfechter der gleichgeschlechtlichen Ehe. Er hat bereits mehrere Preise und Auszeichnungen für seine Arbeit zur Unterstützung der Menschenrechte sowie für die Förderung der japanisch-amerikanischen Beziehungen erhalten. + + +

 

 

+ + + T O P M E L D U N G + + +

*Anwesen von J.J.Astor zu verkaufen: 45 Hektar für $ 37 Mio. US-Dollar!

Man mag es kaum glauben, aber auch das Anwesen des Erster Klasse Passagier John Jacob Astor soll nun verkauft werden. Diese $ 37 Mio. US-Dollar teure Immobilie in Newport gehörte einst dem reichsten Mann auf der TITANIC. Das 45 Hektar große Grundstück in Newport, das einst John Jacob Astor gehörte, ist nun für $ 37 Millionen US-Dollar auf dem Markt. Astor, war ein amerikanischer Millionär und der reichste Mann auf der RMS TITANIC und starb, als das Schiff in den frühen Morgenstunden des Mo 15. April 1912 auf seiner Jungfernfahrt sank. Das Anwesen mit sieben Schlafzimmern und sechs Bädern befindet sich in der 339 Ocean Ave. in Newport, Rhode Island (USA). Das Haus wurde 1908 fertig gestellt und gilt laut seiner Auflistung als „das letzte besonders weitläufige Anwesen am Meer in Newport“. Das Haus verfügt über 49 Fenster und aufgrund der Höhe des Anwesens können die Bewohner sowohl den Sonnenaufgang als auch den Sonnenuntergang sehen. Zu den Außenelementen gehören ein Infinity-Pool am Meer, zwei private Liegeplätze und Zugang zu einer abgelegenen Bucht sowie ein Pavillon im Freien, in dem 1.000 Gäste Platz zum Abendessen haben, oder ein Cocktailempfang für 2.000 Personen, heißt es in der Liste. „Dieses Anwesen bietet eine idyllische Kulisse für Erinnerungen, die über Generationen hinweg entstanden", heißt es in der Auflistung weiter. Ein großes Hausmeisterhaus verfügt ebenfalls über eine großzügige Ausstattung, wie drei Schlafzimmer sowie zwei Vollbäder und ein WC. Der Maklerin der Immobilie ist Jeannemarie Conley von Compass Massachusetts LLC. + + +

 

 

+ + + E X T R A M E L D U N G + + +

*Zu sehen in Olso: Altes Reederei-Gebäude ist Prachtbau mit Charme!

Wer Oslo (Norwegen) besucht, sollte unbedingt im Boutique-Hotel „Amerikalinjen“ einkehren und vielleicht auch nächtigen, denn das was man dort zusehen bekommt, lohnt sich auch oder gerade für Schiffsliebhaber. Der Hintergrund ist einfach, denn das Boutique-Hotel „Amerikalinjen“ befindet sich in der ehemaligen Zentrale der Norwegischen Amerikalinie (Norwegisch: Amerikalinjen), eine Reederei, welche zwischen 1910 und 1995 Passagier- und Frachtschiffe auf Strecken zwischen Norwegen und den USA betrieb. Jetzt ist dieser Prachtbau ein Hotel der gehobenen Klasse, bietet 122 Zimmer und Suiten in klassischem, sowie modernen, norwegischen Design mit Ausblick auf die Fjordtstadt und das Opernhaus oder den grünen Innenhof. Im Erdgeschoss befinden sich ein Restaurant, ein Café, eine Bar und der „Club Gustav“, welcher von New Yorks Jazzszene inspiriert ist. In der Atlas Brassierie und dem angeschlossenen Café erhalten die Gäste Frühstück, Brunch, Mittag- und Abendessen. Atlas bietet zudem einige Tische im Wintergarten, sowie einen Besuchergarten in den Sommermonaten. In der Bar „Pier 42“ stehen klassische Cocktails mit modernem Twist auf der Karte, sowie Wein aus der ganzen Welt. Auch hier spürt man die Historie. Alle klassischen Cocktail-Rezepte stammen vom ehemaligen Chef-Barkeeper der Schifffahrtslinie und manchmal kommen sogar Reproduktionen der einstmals an Bord genutzten Champagner-Gläser auf den Tresen. Das Hotel liegt mitten im Zentrum der Stadt. Sowohl die Oper, die Geschäfte in Quadraturen, wichtige Museen und Kulturinstitutionen, als auch das Nachtleben rund um Youngstorget sind gut zu Fuß erreichbar. Der Hauptbahnhof ist gleich neben dem Hotel, und somit ist es gut an das öffentliche Verkehrsmittelnetz und an den Flughafentransfer angebunden. Historisches Flair und erlebte Geschichte erleben, sind Attribute, die begeistern. + + +

 

 

+ + + E X K L U S I V - M E L D U N G + + +

*Schaufelraddampfer GOETHE: Schiff mit über 100-jähriger Geschichte!

Der Schaufelraddampfer GOETHE ist einer der Letzten seiner Art, der als Original erhalten ist und bis heute für die KD (Köln-Düsseldorfer, Deutsche Rheinschifffahrt AG) jedes Jahr von April bis Oktober mit festem Fahrplan zwischen Koblenz und Rüdesheim eingesetzt wird. Und das Schiff hat Geschichte, denn im August 1913 wurde die GOETHE als letzter Glattdeckdampfer für den kombinierten Personen- und Gütertransport von der Preußisch-Rheinischen-Dampfschifffahrts-Gesellschaft in Dienst gestellt. Doch schon in der Mitte der 1920er-Jahre wurde er zu einem Doppeldeck-Salondampfer umgebaut. Doch kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges zerstörten im März 1945, zwei von amerikanischen Tieffliegern abgeworfene Sprengbomben, das Achterschiff des als Unterkunft für sowjetische Zwangsarbeiter dienenden Raddampfers. Bei diesem folgenschwersten Angriff auf ein Schiff der Köln-Düsseldorfer im Zweiten Weltkrieg kamen 20 Zwangsarbeiter und ein Maschinist der GOETHE ums Leben. Nach dem Wiederaufbau in den Jahren 1952/53 verkehrte der Seitenraddampfer bis zur Außerdienststellung im Oktober 1989 im Schnellfahrdienst zwischen Köln und Mainz. Die Reederei beauftragte 1995 eine vollständige Sanierung der GOETHE, um sie als Nostalgiedampfschiff im von Touristen stark frequentierten Oberen Mittelrheintal einzusetzen. Bis zu einem Defekt an der Dampfmaschine im Jahr 2008 war die Goethe der letzte auf dem deutschen Rhein fahrende Schaufelraddampfer, wird aber nicht mehr mit Kohle, sondern mit Diesel gefahren. Trotz öffentlicher Proteste ließ die Reederei das Schiff aus wirtschaftlichen Gründen auf einen dieselhydraulischen Antrieb umrüsten. Die Köln-Düsseldorfer stellte die ausgebaute denkmalgeschützte Dampfmaschine dem Kölner Stadtmuseum als Dauerleihgabe zur Verfügung. Nach dem Umbau wurde die GOETHE auf die luxemburgische Unternehmenstochter KD Europe S.à r.l. übertragen und nach Malta ausgeflaggt. Allerdings wurde sie einmal im Jahr 1989 außer Dienst gestellt und fristete eher ein trauriges Dasein. Der Dampfer lag im Hafen Köln-Niehl aufgelegt und diente als Lagerschiff. Karriere machte das Schiff dann aber noch einmal im November 1990 beim Film, da der ausrangierte Dampfer als Drehort für die deutsche Kriminalkomödie „Pizza Colonia“ mit Mario Adorf und Willy Millowitsch, herhalten musste. Für diesen Zweck wurde sie an einen Steiger bei der Kölner Frankenwerft geschleppt und mittels eines Schildes oberhalb der Steuerbord-Galerie in das schwimmende Restaurant La Linea verwandelt. Nach den Dreharbeiten schleppte man  sie wieder in den Hafen zurück. Im April 1992 gründete sich in Köln der Freundeskreis Raddampfer GOETHE e.V. und dieser Verein hatte sich zum Ziel gesetzt, die Köln-Düsseldorfer zu einer Wiederinbetriebnahme des Dampfers zu bewegen. Die Initiatoren befürchteten, dass mit der Außerdienststellung der Goethe das Ende des Zeitalters der Dampfschiffe auf dem Rhein endgültig besiegelt war. Der Aufsichtsrat konnte dann 1993 tatsächlich überzeugt werden. Pünktlich zum 247. Geburtstag von Johann Wolfgang von Goethe segnete im August 1996 Dompropst Bernard Henrichs das Schiff im Beisein der Kölner Bürgermeisterin Renate Canisius, des KD-Vorstands Joachim Kerkering und weiterer 300 Ehrengäste an der Anlegebrücke 4 vor der Kölner Altstadt.

Dass es also diesen Dampfer noch gibt, gleicht fast einem Wunder, auch wenn er jetzt unter der Flagge Maltas fährt. Zumindest hat es auch dieses Schiff, mit seinen 83,25 Metern Länge und 15,70 Metern Breite (über den Radkästen) geschafft, dass es interessant genug ist, um als Modellbausatz in den heimischen Wohnstuben zu ankern. Von Revell erschien im Januar 2019 ein entsprechendes Geschenkset im Maßstab 1:160, welches mit seinen 294 Teilen immerhin 51,9 cm lang ist, viele Details in der Ansicht bietet und auch ins Innere des Dampfers kann man schauen, wo man in den Salons sogar Tische und Stühle entdeckt. Diese „Limited Edition“ ist ausgestattet mit  Farben, Pinsel und Kleber, sowie einem Poster der GOETHE. Hier ein Tipp: Da der Bausatz so gut wie vergriffen ist, sollte man sich beim nächsten Modellbauladen schnellstens erkundigen, ob dort noch eine Geschenkbox zu bekommen ist. Laut Revell ist der Bausatz bereits (fast) abverkauft. + + +

 

 

+ + + N E W S  1/2:

*Geheimnisvolle Sammlung: Stammen Gegenstände vom Ehepaar Strauß?

Donna Laub aus Atlanta (Forsyth County, Georgia) liebt Geschichten und besonders jene, die auf den Ereignissen von Mo 15.April 1912 beruhen, als der englische Luxusdampfer RMS TITANIC sank. Gegenüber dem regionalen News-Magazin auf Channel 2 zeigte sie Reporter Berndt Petersen eine kleine Sammlung an Gegenständen, von denen sie sagt, dass sie einem Ehepaar an Bord der TITANIC gehört haben sollen. „Ich habe jedes TITANIC-Buch gelesen, welches ich in die Hände bekommen konnte und bin davon überzeugt, dass diese Gegenstände Isidor und Ida Strauß gehörten. Das finde ich schon sehr interessant.“ meinte sie und sagte weiter, dass das Ehepaar Besitzer von Macy´s-Kaufhäusern gewesen sei. Die Collection von Laub umfasst drei kleine Damenhandtaschen, eine Brille und ein Make-Up-Täschchen für Damen. „Wenn ich die Gegenstände anfasse, dann ist das für mich, wie wenn ein Fenster aufgeht und ich in die alte Zeit eintauche. Im Schminktäschchen befindet sich der schönste rote Lippenstift, den ich je in meinem Leben gesehen habe.“ Nach eigenen Angaben, habe sie die Gegenstände von der Urenkelin des persönlichen Assistenten der Familie Strauß bekommen. Der Assistent reiste demnach oft mit dem Paar und Laub glaubt weiter, dass sie die Gegenstände zu ihnen bringen sollte. „Wäre das nicht geschehen, dann wären alle diese Gegenstände natürlich auf dem Meeresboden gelandet. Jetzt möchte ich die Sammlung nach Möglichkeit an die Familie Strauß zurückgeben.“ sagte sie gegenüber dem Reporter Petersen. Doch so einfach scheint das nicht zu sein, denn sie hatte mehrfach versucht jemanden von der Unternehmenszentrale von Macy´s zu erreichen. „Aber niemand dort wusste etwas damit anzufangen, wovon ich sprach. Man sagte mir nur, dass die Familie Strauß seit Jahrzehnten nicht mehr Eigentümer von Macy´s ist.“ Dennoch ist Laub davon überzeugt, dass die das Rätsel lösen kann, wenn sie die Familie Strauß findet. + + +

 

 

+ + + N E W S  2/2:

*Verschollenes U-Boot gefunden: USS-GRAYBACK liegt 430 Meter tief!

Es lag an der falschen Übersetzung der japanischen Militär-Augzeichnungen, dass man bislang das seit März 1944 vermisste U-Boot nicht fand. An Bord waren 80 Mann Besatzung, von denen ebenfalls jede Spur fehlte. Die USS-GRAYBACK war im Januar 1944 von Pearl Harbor aufgebrochen und meldete im Februar die Versenkung von zwei japanischen Frachtern und auch, dass sie nur noch zwei Torpedos an Bord habe. So beorderte man sie zurück und sollte Anfang März eintreffen. Doch als das U-Boot der Vereinigten Staaten bis Ende März 1944 noch immer nicht zurückgekehrt war, gab man die USS-GRAYBACK schließlich auf und galt seit dem Jahrzehnte als vermisst. Nach 75 Jahren des mysteriösen Verschwindens auf See, entdeckte die Gruppe Lost 52 Project (eine private Forschungsgruppe) die Überreste des Tauchbootes in 430 Metern Tiefe, allerdings 180 Kilometer von dem Ort entfernt, wo es vermutet wurde. Mit neuen Übersetzungen konnten nun die genauen Koordinaten, rund 80 Kilometer südlich der Küste der japanischen Insel Okinawa, abgeglichen werden und so ergaben die alten japanischen Militär-Aufzeichnungen plötzlich Sinn. Die Angehörigen der 80-köpfigen Besatzung wurden inzwischen verständigt. „Eine Angehörige, deren Onkel an Bord der USS GRAYBACK starb, reagierte mit einer Mischung aus Schock, Unglauben, Betrübnis und Trauer“, sagte Gloria Hurney gegenüber CNN. „Die Entdeckung beantwortet nach vielen Jahren die Fragen rund um den Untergang. Ich glaube, das wird es Angehörigen der Besatzung erlauben, mit der Sache abzuschließen." Auch die US-Marine hatte den Fund bereits am Sonntag (10.November 2019) offiziell bestätigt, obwohl das USS-U-Boot bereits im Juni 2019 gefunden wurde. Die USA waren im Dezember 1941 nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor in den Zweiten Weltkrieg eingetreten. Sie kämpften dann als Teil der Alliierten gegen die sogenannten Achsenmächte Deutsches Reich, Italien und Japan. Jetzt kann auch dieses Kriegsereignis abgeschlossen werden. + + +

 

 

+ + + K O M M E N T A R + + +

Von Anja Hentrich, Assistentin d.Museumsltg.:

„Dass sich nun viel in der Kreuzfahrtbranche tut, ist nun verständlich: Man beugt sich dem Druck der Öffentlichkeit zur Rettung des Klimas, was zwar in der Sache richtig ist, aber wann begreift man, dass Deutschland nicht immer wieder die Welt retten kann, wenn andere nicht mitmachen. Viele neue Regelungen gibt es auch bei den Buchungen, wo man an Bord, gerade für die Landausflüge, immer öfter auf Papier verzichtet. Ich finde das alles in Ordnung, nur sollte man auch daran denken, was wohl geschieht, wenn einmal weltweit alles an Digitaldaten nicht verfügbar ist. Papier sollte man daher nicht völlig verbannen und das sehe ich auch für die Kreuzfahrten so. – Trekki-Fans dürften bei der Weihnachtskreuzfahrt auf der QM2 mal so richtig ins Star Trek Universum reisen. Jedenfalls klingt es unglaublich toll, wenn Hikaru Sulu (George Takei) mal über seine Karriere spricht. Da wäre ich schon gerne dabei. – Und ausgerechnet jetzt, wo ich gerade kein passendes Kleingeld habe, wird das Anwesen von John Jacob Astor verkauft. Wer hat bloß soviel Geld, um mal eben diesen Kauf tätigen zu können und nicht am Ende noch betteln gehen zu müssen. Es stimmt schon, wir leben alle in unterschiedlichen Welten in dieser Welt. – Großartig der Bericht über das alte Reederei Gebäude, welches im norwegischen Oslo in ein Hotel umgewandelt wurde. Ich denke man sollte sich diese Adresse merken, falls man mal in der Nähe verweilen sollte. – Beeindruckend die Historie des letzten echten Schaufelraddampfers auf dem Rhein. Mir war gar nicht bewusst, dass es so ein Schiff  mit dieser Geschichte noch gibt, welches zudem auch noch in Köln gebaut worden ist. Und wer die alten Baupläne schon einmal gesehen hat, der wird sich wundern, dass es sogar Unterkunftsquartiere für die Mannschaft und Heizer gab und sogar einen echten Rauchsalon auf dem Hauptdeck. Aber dort darf heutzutage natürlich nicht mehr geraucht werden. – Der US-Medien-Bericht über die Gegenstände des Ehepaars Strauß fand ich berührend, birgt er doch so eine historische Nähe. Mich würde daher der Fortgang der Geschichte interessieren und ich schätze unsere Leserschaft empfindet dies genauso. – Auch immer wieder spannend, wenn ein neues und vor allem als verschollen geltendes Schiff entdeckt wird. Als ich dann aber las, dass es sich um ein U-Boot handelt, da habe ich mir nur gedacht, warum tun die Menschen sich so ein Schicksal immer wieder an … - Last, but not least, gibt es dann einen lustigen Internet-Tipp: Noch einmal wird an den wohl kürzesten TITANIC-Film der Welt erinnert (als Verhohnepipelung auf Camerons Film „TITANIC“). Die „Bunnies“ sind echt lustig, darüber konnte ich schon vor Jahren lachen. Schön, wenn es solche witzigen Erinnerungen noch mal gibt. Und da es nun doch schon Nachtfrost gibt und es auch tagsüber nicht sonderlich wärmer wird, sollte man sich am Besten mit einem Buch oder einem der DVD-Tipps beschäftigen. In diesem Sinne, bis nächste Woche.“ + + +

 

 

+ + + I N T E R N E T  -  T I P P + + +

*Noch in Erinnerung? TITANIC-Häschen-Film in 30 Sekunden!

Eins ganzes „Bunny“-Universum entstand vor zwanzig Jahren und zwar in Form von „Häschen-Filmen“, die alle, in nur 30 Sekunden (vereinzelt bis maximal 60 Sekunden), die großen Leinwandgeschichten wieder zum Leben erwecken und so für reichlich Lacher sorgen. Dass dachte sich wohl damals auch Jennifer Shiman, die diese „Häschen-Filme“ seit dem produzierte. Da durfte Camerons „TITANIC“ nicht fehlen und wer Erbsenzähler ist, wird am Ende feststellen, dass dieser kürzeste TITANIC-Film der Zeit in Wirklichkeit 47 Sekunden dauert – wow, ein Film mit „Überlänge“. Die Stimmen und Geräusche in diesem TITANIC-Häschen-Film stammen von Douglas McInnes und Jennifer Shiman. Na? Noch mal Lust auf „TITANIC in 30 secounds? Viele weitere Filmchen der lustigen „Bunnies“ findet man auf der Homepage ebenfalls. Übrigens, wer noch nicht genug davon hat, kann sich über Amazon die DVD mit allen „Bunnie“-Filmchen bestellen. Der Titel: „30-Secounds Bunnies Theatre Collectible“ – doch Achtung, die DVD kann vom Ländercode her nur in den USA und Kanada abgespielt werden. + + +

 

 

+ + + T V  -  T I P P + + +

       >TITANIC und maritimes< im Fernsehen: Die nächsten TV-Termine!

 

Achtung: Jetzt auch mit den TV-Tipps in HD (High Definition)!

-----------------------------------------------------------------------------------------------

+ Do 21.November´19: RTL Living

Hestons Festmahle – Das TITANIC-Festmahl ist ein weiterer Versuch, das letzte Dinner der TITANIC nachzukochen – doch Vorsicht: Wer die Show mit Koch Heston Blumentahl kennt, der weiß worauf er sich einlassen sollte. Der findige Koch orientiert sich dabei frei an den großen Filmen, wie z.B. „Scotts letzte Fahrt“. Unvergessen auch sein „Kamel-Burger“ als Hommage an „Lawrence von Arabien“. „Mein heutiges Gericht hätte man so auch auf der TITANIC servieren können!“ sagt er von sich selbst und seine Interpretation eines „TITANIC-Festmahls“. Wie wird also „sein nachkochen“ aussehen? – Infos: GB 2010 | Beginn: 19:20 | Ende: 20:10 | Originaltitel: Heston´s Feat + + +

+ Fr 22.November´19: RTL Living

Hestons Festmahle – Das TITANIC-Festmahl ist ein weiterer Versuch, das letzte Dinner der TITANIC nachzukochen – doch Vorsicht: Wer die Show mit Koch Heston Blumentahl kennt, der weiß worauf er sich einlassen sollte. Der findige Koch orientiert sich dabei frei an den großen Filmen, wie z.B. „Scotts letzte Fahrt“. Unvergessen auch sein „Kamel-Burger“ als Hommage an „Lawrence von Arabien“. „Mein heutiges Gericht hätte man so auch auf der TITANIC servieren können!“ sagt er von sich selbst und seine Interpretation eines „TITANIC-Festmahls“. Wie wird also „sein nachkochen“ aussehen? – Infos: GB 2010 | Beginn: 12:45 | Ende: 13:40 | Originaltitel: Heston´s Feat + + +

+ Sa 23.November´19: RTL Living

Hestons Festmahle – Das TITANIC-Festmahl ist ein weiterer Versuch, das letzte Dinner der TITANIC nachzukochen – doch Vorsicht: Wer die Show mit Koch Heston Blumentahl kennt, der weiß worauf er sich einlassen sollte. Der findige Koch orientiert sich dabei frei an den großen Filmen, wie z.B. „Scotts letzte Fahrt“. Unvergessen auch sein „Kamel-Burger“ als Hommage an „Lawrence von Arabien“. „Mein heutiges Gericht hätte man so auch auf der TITANIC servieren können!“ sagt er von sich selbst und seine Interpretation eines „TITANIC-Festmahls“. Wie wird also „sein nachkochen“ aussehen? – Infos: GB 2010 | Beginn: 05:05 | Ende: 06:55 | Originaltitel: Heston´s Feat + + +

+ Fr 29.November´19: Welt

„Die TITANIC-Lüge: Warum Schiffe sinken hört sich zunächst danach an, als wenn es nur um das Schiff TITANIC ginge. Dabei wird nicht nur über die angeblich unsinkbare TITANIC berichtet. Der Titel der Doku klingt vielversprechender, als die Doku eigentlich ist. Zudem stammt sie eigentlich aus den USA und wurde in Deutschland nur neu geschnitten. Infos: stereo | 16:9 | Land / Entstehungsjahr D 2012 | Beginn: 00:05 | Ende: 01:00 | Originaltitel: Disasters at Sea: Why Ships sink + + +

+ Fr 29.November´19: N24-Doku

„Die TITANIC-Lüge: Warum Schiffe sinken hört sich zunächst danach an, als wenn es nur um das Schiff TITANIC ginge. Dabei wird nicht nur über die angeblich unsinkbare TITANIC berichtet. Der Titel der Doku klingt vielversprechender, als die Doku eigentlich ist. Zudem stammt sie eigentlich aus den USA und wurde in Deutschland nur neu geschnitten. Infos: stereo | 16:9 | Land / Entstehungsjahr D 2012 | Beginn: 01:00 | Ende: 01:55 | Originaltitel: Disasters at Sea: Why Ships sink + + +

+ Fr 29.November´19: N24-Doku

„Die TITANIC-Lüge: Warum Schiffe sinken hört sich zunächst danach an, als wenn es nur um das Schiff TITANIC ginge. Dabei wird nicht nur über die angeblich unsinkbare TITANIC berichtet. Der Titel der Doku klingt vielversprechender, als die Doku eigentlich ist. Zudem stammt sie eigentlich aus den USA und wurde in Deutschland nur neu geschnitten. Infos: stereo | 16:9 | Land / Entstehungsjahr D 2012 | Beginn: 15:45 | Ende: 16:40 | Originaltitel: Disasters at Sea: Why Ships sink + + +

+ Fr 29.November´19: Motorvision TV

Wrecked: TITANIC hört sich zunächst danach an, als wenn es um das Schiff TITANIC geht. Eines der größten LKW-Abschleppunternehmen aus Chicago muss einen Truck bergen, der in den Lake Michigan gefahren ist. Infos: stereo | 16:9 | Land / Entstehungsjahr USA 2009 | Beginn: 11:25 | Ende: 11:55 | Folge: 7 der 2.Staffel | Originaltitel: Wrecked: Titanic + + +

+ Fr 29.November´19: 3sat

„Irland von oben“ ist eine Reise-Doku. Irlands prähistorische Stätten und mittelalterliche Städte, die Hauptstadt Dublin und die traumhaften Landschaften - das alles zeigt der Film von oben, mit spektakulären Luftaufnahmen. Dabei zeigt der Film ein Irland, wie es der Zuschauer kaum kennt. Nicht jeder weiß, dass in Belfast der legendäre Luxusliner TITANIC vom Stapel lief und dass es seit 2012 dort ein Erlebniszentrum rund um die Legende in der alten Hafenstadt gibt. Der Film wandelt außerdem auf den Spuren von James Joyce´s „Ulysses" und besucht das Landhaus, in dem Charlotte Brontë ihren Roman „Jane Eyre" schrieb. - Infos: stereo | Format 16:9 | Dolby Digital | HD-TV | Irland 2017 | Beginn: 13:20 | Ende: 14:05 | Originaltitel: -- -- -- + + +

+ So 1.Dezember´19: National Geographic HD

„TITANIC – Eine Legende in Gefahr ist eine TV-Doku mit Robert Ballard, der über den Verfall des Wracks seit seiner (offiziellen) Entdeckung im Jahre 1985 spricht. Dabei klagt er auch die Touristiktauchfahrten an, weil diese dem Wrack mehr zusetzten, als bislang angenommen. - Infos: stereo | stereo | Format 16:9 | USA 2012 | Beginn: 14:10 | Ende: 15:00 | Originaltitel: Save The Titanic with Bob Ballard + + +

+ Mi 4.Dezember´19: Motorvision TV

Wrecked: TITANIC hört sich zunächst danach an, als wenn es um das Schiff TITANIC geht. Eines der größten LKW-Abschleppunternehmen aus Chicago muss einen Truck bergen, der in den Lake Michigan gefahren ist. Infos: stereo | 16:9 | Land / Entstehungsjahr USA 2009 | Beginn: 11:25 | Ende: 11:55 | Folge: 7 der 2.Staffel | Originaltitel: Wrecked: Titanic + + +

+ Fr 6.Dezember´19: Sky Cinema Emotion

„TITANIC“ der Kinohit schlechthin! Leonardo DiCaprio und Kate Winslet erreichten mit diesem Film den weltweiten Durchbruch und avancierten fortan zur oberen Riege der international gefragten Schauspieler! Regisseur James Cameron lieferte mit diesem Film ein absolutes Meisterwerk ab. - Infos: Format 16:9 | Dolby Stereo | USA 1997 | Beginn: 20:15 | Ende: 23:25| SV * | Originaltitel: Titanic | Altersempfehlung: ab 12 Jahren + + +

+ Fr 6.Dezember´19: Sky Cinema Emotion

„TITANIC“ der Kinohit schlechthin! Leonardo DiCaprio und Kate Winslet erreichten mit diesem Film den weltweiten Durchbruch und avancierten fortan zur oberen Riege der international gefragten Schauspieler! Regisseur James Cameron lieferte mit diesem Film ein absolutes Meisterwerk ab. - Infos: Format 16:9 | Dolby Stereo | USA 1997 | Beginn: 11:30 | Ende: 14:40| SV * | Originaltitel: Titanic | Altersempfehlung: ab 12 Jahren + + +

+ Di 10.Dezember´19: National Geographic HD

„Das dunkle Geheimnis der RMS LUSITANIA“ ist eine US-Doku, die den Fall der gesunkenen LUSITANIA untersucht. Am Fr 7.Mai 1914 wurde die LUSITANIA von dem deutschen U-Boot U-20, wie aus den Logbüchern des U-Bootes hervorgeht, mit nur einem einzigen Torpedotreffer versenkt. Doch Sekunden später ereignet sich eine zweite große Explosion an Bord. Schmuggelte das Schiff etwa Kriegsmaterial von den USA nach England? Oder handelte es sich um eine Kohlestaubexplosion? Bis heute scheint der Untergang der LUSITANIA ungeklärt … - Infos: stereo, Format 16:9 | HD-TV | USA 2011 | Beginn: 15:55 | Ende: 16:40 | Originaltitel: Dark Secrets of the LUSITANIA + + +

+ Di 10.Dezember´19: National Geographic

„TITANIC – Jubiläum einer Legende ist eine TV-Doku mit James Cameron, der über die Entstehung seines Erfolgsfilms „TITANIC“ berichtet. Auch erinnert er sich an die diversen Tauchtouren und seine Eindrücke, als er in 3.800 m Tiefe die TITANIC direkt vor seinen Augen sah. Dieser Eindruck ist ihm noch heute bestens in Erinnerung. - Infos: stereo | stereo | Format 16:9 | USA 2017 | Beginn: 17:30 | Ende: 18:20 | Originaltitel: TITANIC – 20th anniversary + + +

+ Di 17.Dezember´19: National Geographic HD

„TITANIC: Akte geschlossen!“ ist eine TV-Doku, die auf dem Buch „101 Dinge, die Sie über die TITANIC zu wissen glaubten, aber nicht wussten“ von Tim Maltin beruht. Darin werden die damaligen Angaben neuen wissenschaftlichen Methoden unterzogen und neu bewertet. Demnach sei die Sicht des Eisberges aufgrund einer Luftspiegelung, gleich einer Fata Morgana, nicht korrekt möglich gewesen. Viele Falscheinschätzungen seien darauf zurückzuführen. - Infos: stereo | Format 16:9 | USA 2011 | Beginn: 16:50 | Ende: 18:20 | Originaltitel: Titanic: Case closed + + +

+ Di 24.Dezember´19: National Geographic HD     Heilig Abend

„TITANIC – Der verhängnisvolle Brand ist eine britische TV-Doku. Laut der Macher der Doku ist bis heute unklar, warum die TITANIC auf ihrer Jungfernfahrt kenterte und 1.500 Menschen in den Tod riss. Ein Schwelbrand in einem der Kohlebunker soll nach dortiger Auffassung Schuld sein am Untergang der TITANIC. Hinweis: Diese These ist unter Fachleuten sehr umstritten. - Infos: stereo | stereo | Format 16:9 | GB 2016 | Beginn: 15:00 | Ende: 16:30 | Originaltitel: TITANIC´s Fatal Fire + + +

+ Di 24.Dezember´19: National Geographic HD     Heilig Abend

„TITANIC – Eine Legende in Gefahr ist eine TV-Doku mit Robert Ballard, der über den Verfall des Wracks seit seiner (offiziellen) Entdeckung im Jahre 1985 spricht. Dabei klagt er auch die Touristiktauchfahrten an, weil diese dem Wrack mehr zusetzten, als bislang angenommen. - Infos: stereo | stereo | Format 16:9 | USA 2012 | Beginn: 17:30 | Ende: 18:20 | Originaltitel: Save The Titanic with Bob Ballard + + +

+ Mi 25.Dezember´19: Sky Cinema Emotion     1.Weihnachtstag

„TITANIC“ der Kinohit schlechthin! Leonardo DiCaprio und Kate Winslet erreichten mit diesem Film den weltweiten Durchbruch und avancierten fortan zur oberen Riege der international gefragten Schauspieler! Regisseur James Cameron lieferte mit diesem Film ein absolutes Meisterwerk ab. - Infos: Format 16:9 | Dolby Stereo | USA 1997 | Beginn: 20:15 | Ende: 23:25| SV * | Originaltitel: Titanic | Altersempfehlung: ab 12 Jahren + + +

+ Do 26.Dezember´19: Sky Cinema Emotion     2.Weihnachtstag

„TITANIC“ der Kinohit schlechthin! Leonardo DiCaprio und Kate Winslet erreichten mit diesem Film den weltweiten Durchbruch und avancierten fortan zur oberen Riege der international gefragten Schauspieler! Regisseur James Cameron lieferte mit diesem Film ein absolutes Meisterwerk ab. - Infos: Format 16:9 | Dolby Stereo | USA 1997 | Beginn: 11:00 | Ende: 14:10| SV * | Originaltitel: Titanic | Altersempfehlung: ab 12 Jahren + + +

+ Di 7.Januar´20: National Geographic HD

„Rettet die TITANIC: Schätze unter Wasser ist eine spannende Dokumentation, die über die Auswirkungen der Bergungen vom Dampfer TITANIC berichtet und dabei eine brisante Frage stellt. Denn es ist ein mit harten Bandagen geführter Streit um die Gegenstände entbrannt, die im Laufe der Jahrzehnte aus dem Wrack der TITANIC geborgen wurden: Wem gehören sie, und was soll mit ihnen geschehen? - Infos: stereo | stereo | Format 16:9 | USA 2019 | Beginn: 16:45 | Ende: 17:35 | Originaltitel: Save the TITANIC: Treasures From the Deep + + +

+ Di 21.Januar´20: National Geographic

„Enthüllt: Das Wrack der TITANIC“ ist eine britische TV-Dokumentation über das Wrack der TITANIC. In fantastischen Animationen wird der Atlantische Ozean „trocken“ gelegt und man kann das Wrack fast schon mit einem Jeep von außen erkunden. Gezeigt werden die bislang gesammelten Erkenntnisse über den dramatischen Untergang. Diese Doku zeigt auch einige interessante Artefakte, die sich in der umfangreichen Sammlung der Bergungsfirma befinden. – Infos: stereo | Format 16:9 | GB 2014 | Beginn: 15:05 | Ende: 15:55 | Originaltitel: Drain the TITANIC | keine Altersangabe + + +

+ Di 28.Januar´20: National Geographic

„TITANIC – Jubiläum einer Legende ist eine TV-Doku mit James Cameron, der über die Entstehung seines Erfolgsfilms „TITANIC“ berichtet. Auch erinnert er sich an die diversen Tauchtouren und seine Eindrücke, als er in 3.800 m Tiefe die TITANIC direkt vor seinen Augen sah. Dieser Eindruck ist ihm noch heute bestens in Erinnerung. - Infos: stereo | stereo | Format 16:9 | USA 2017 | Beginn: 15:00 | Ende: 15:50 | Originaltitel: TITANIC – 20th anniversary with James Cameron + + +

+ Di 28.Januar´20: National Geographic HD

„TITANIC: Akte geschlossen!“ ist eine TV-Doku, die auf dem Buch „101 Dinge, die Sie über die TITANIC zu wissen glaubten, aber nicht wussten“ von Tim Maltin beruht. Darin werden die damaligen Angaben neuen wissenschaftlichen Methoden unterzogen und neu bewertet. Demnach sei die Sicht des Eisberges aufgrund einer Luftspiegelung, gleich einer Fata Morgana, nicht korrekt möglich gewesen. Viele Falscheinschätzungen seien darauf zurückzuführen. - Infos: stereo | Format 16:9 | USA 2011 | Beginn: 16:45 | Ende: 18:15 | Originaltitel: Titanic: Case closed + + +

------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise: Alle Angaben ohne Gewähr!

Weitere Programmtipps lagen bei Redaktionsschluss des News-Tickers noch nicht vor!

* SV = Show View für Videorecorder (Leitzahlen siehe HÖRZU)

** Wer SV mit VPS (Video-Programm-System) nutzt, muss diese SV-Zahl berücksichtigen. Optimale Aufzeichnungsgenauigkeiten bei >Start< und >Stopp< sind mit SV und VPS am besten! (Siehe Teletext bzw. Videotext des jeweiligen Senders, ob dieser VPS unterstützt. Auch das Programmheft der HÖRZU bietet diesen Service an.)

Hinweis: Wenn ohne Show View Angabe, dann unterstützt der Sender das System nicht. (Empfehlung: Video dann ohne Show View programmieren!)

Aktuelle Programmänderungen und Ergänzungen auf hoerzu.de

 

 

+ + + R A D I O  -  T I P P + + +

+ + + Aktuell liegen keine Radio-Tipps vor! + + +

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise: Alle Angaben ohne Gewähr!

Weitere Programmtipps lagen bei Redaktionsschluss des News-Tickers noch nicht vor!

(Ein ausführliches Radioprogrammheft liegt jedem TV-Heft der HÖRZU bei!)

 

 

+ + + B U C H  -  /  C D  -  / D V D  -  T I P P + + +

DVD 1:

*Musikfilm voller Wehmut: „Heimweh nach St.Pauli” mit Freddy Quinn!

Der Film „Heimweh nach St.Pauli“ entstand im Jahr 1966 mit Freddy Quinn in der Hauptrolle und er spielt einen erfolgreichen Schlagerstar in Amerika, der Heimweh nach Hamburg, zu seinem St.Pauli hat. Um zurück zu kommen heuert auf einem Schiff als Leichtmatrose an und lernt dabei die reizende Rosi kennen. Zurück an Land verzeihen ihm seine Manager das nicht. Es kommt zu Schwierigkeiten … - Die Geschichte wurde Freddy Quinn als Musical auf den Leib geschrieben und manche seiner Lieder wurden so zu Evergreens. 1962 wurde das Stück uraufgeführt, 1963 für das Kino verfilmt und hier liegt nun eine Aufzeichnung des Stoffes als Theaterstück von 1966 vor, die vom ZDF mit großem Erfolg gesendet wurde. Und mit 138 Minuten ist dieses Stück auch nicht kurz. Fans von Freddy Quinn werden vor allem seine Schlager gefallen. Fazit: Für Freddy Quinn war dieses Musical einfach eine Art Lebenswerk und man wird auch viel Wehmut erleben können … + + +

DVD 2:

*Ungekürzt auf DVD: „Geheimagent des FBI“ mit James Stewart!

Wenn James Stewart in einem Film die Hauptrolle spielt, so ist das schon so was wie eine Garantie für einen guten Film, so wie im vorliegenden Fall von 1959, als dieser halbdokumentarische Spielfilm entstand. Er spielt Chip Hardesty, einen der erfolgreichsten Geheimagenten des FBI. Da junge Beamten von seiner Erfahrung lernen soll, lässt er seine spannendsten Fälle bei einem Vortrag Revue passieren. Schon zu Zeiten als Edgar J.Hoover das FBI zu einem mächtigen Organ der Verbrechensbekämpfung aufbaute, war Hardesty ganz vorne mit dabei. – Der Film beruht auf wahren Begebenheiten und wird auf dieser DVD in ungekürzter Fassung gezeigt. D.h., dass ca. 20 Minuten deutsch untertitelt sind, was dem insgesamt 142-minütigen Film aber im Sinne des Zuschauers gut tut. Viele zusätzliche Informationen zur Handlung hätten sonst einfach gefehlt. Die DVD verfügt zudem über einen Nachdruck der Illustrierten Film-Bühne. Fazit: Ein Klassiker erster Güte! + + +

DVD 3:

*Liebevoller Weihnachtsfilm: „Heimkehr der Liebe“ mit Robert Hays!

Der aus dem Jahr 1997 stammende Film „Heimkehr der Liebe“ mit Robert Hays und Jack Palance, enthält den Untertitel „Das Weihnachtswunder von St. Nicholas“. In dem Film geht es um eine amerikanische Kleinstadt, die kurz vor Weihnachten in Nöte gerät, weil ihre Klinik geschlossen werden soll, wenn sich kein neuer Chefarzt findet. Die Bürgermeisterin und zugleich Tierärztin des Ortes, Sarah Gladstone, soll einen ihrer früheren Geliebten, Dr. Michael Greiser, für den Job gewinnen, doch der lehnt nach anfänglichem Interesse plötzlich ab. – Dank der beiden Hauptdarsteller Ann Jillian und Robert Hays wird am Ende aber alles gut. Jack Palance, der sonst eher Bösewichter spielt, ist hier mal als netter älterer Herr zu sehen und das 90-minütige Drama enthält auch einige sentimentale Momente bereit. Fazit: Ein toller Weihnachtswohlfühlfilm vom Feinsten! + + +

 

 

+ + + V E R A N S T A L T U N G S T I P P S + + +

    November / Dezember 2019

Do 22.11.2019 (bis Mo 30.12.2019)

    Dortmunder Weihnachtsmarkt 2019

    Er gilt als einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands, mit seinem weltweit

    größtem Weihnachtsbaum. 2019 findet in Dortmund der 121.Weihnachtsmarkt statt,

    wobei auch der knapp 46 Meter hohe Weihnachtsbaum nicht fehlen darf. Mit mehr als 300

    Ständen, leckerem Westfälischem Grillschinken, Dortmunder Reibekuchen und vielen

    weiteren kulinarischen Genüssen kann man hier richtig genießen, nicht nur einen guten

    Glühwein. Der Dortmunder Weihnachtsmarkt wird besonders von den Briten sehr

    geschätzt, aber auch andere zahlreiche Touristen aus Holland und China reisen dafür

    an. Und in Deutschland gehört dieser Weihnachtsmarkt einfach zu den größten und

    schönsten, urteilen nicht nur Einheimische.

Sa 30.11.2019

    Taufe der AIDAmira in Palma de Mallorca

    Vor der prächtigen Kulisse der Kathedrale La Seu in Palma de Mallorca, wird das 14.Aida

    Schiff, mit umweltfreundlicher Antriebstechnik, von Model und Moderatorin Franziska

    Knuppe als Patin getauft. Verbunden ist die Veranstaltung mit einer großen Charity, bei

    der der gesamte Erlös der Aktion Aida Cruise & Help zugute kommt. Unter diesem Dach

    sammelt Aida als Partner der Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help Spenden für den Bau

    von Schulen in Entwicklungs- & Schwellenländern. + + +

    April 2020

Di 14. auf Mi 15.April 2020: ab 18:00 Uhr, bis ca. 2:30 Uhr

    Event: Das 11-Gänge-Menü Erster Klasse oder „The Last Dinner on Board“

    Mit Vorprogramm, dem legendären 11-Gänge-Menü der „1.Klasse“, Stilecht und

    very british. Infos per Mail unter dem Stichwort Event 04/20 (bitte mit vollständigen

    Namen, Anschrift, sowie einer Rückrufnummer – für alle Fälle). Siehe Eventseite.

    Mai 2020

Fr 8.05.2020: (bis So 10.05.2020)

    Großer Hamburger Hafengeburtstag

    Dieses alljährliche Event verspricht den Schiffs- und Maritimfans wieder ein großes

    Volksfest, bei dem die große Hamburger Schiffsparade nicht fehlen darf. Auch an Land

    geht es groß zur Sache, mit Shows, Stars und vielen kulinarischen Köstlichkeiten an

    zahllosen Ständen, die entlang der Flaniermeile vorzufinden sind.

    August 2020

Do 6.08.2020: (bis So 9.08.2020)

    Hanse Sail Rostock 2020

    Wenn man in Rostock Warnemünde zur „Hanse Sail“ lädt, dann kommen sie (fast) alle.

    Gemeint sind die besonderen Windjammer, die sogar aus Russland wieder dabei sein

    werden. Inzwischen ist die „Hanse Sail“ sogar bei den Maritimfans von so großer

    Bedeutung, dass sie inzwischen fest von den Liebhabern ebenso im Kalender eingetragen

    wird, wie andere wichtige maritime Events in Deutschland. Und es lohnt sich immer.

Mi 19.08.2020: (bis So 23.August 2020)

    Sail 2020 in Bremerhaven

    Es ist die große Windjammerparade, mit Schiffen wie der Dreimast-Schoner REGINA

    MARIS, der Top-Segler HENDRIKA BARTELDS, sowie der Dreimast-Gaffel-Schoner

    ALBERT JOHANNES und viele andere Windjammer. Dazu wird es ein buntes Rahmen-

    und Musikprogramm an Land geben.

    September 2020

Sa 19.09.2020:

    Event: „Einmal Dritte Klasse, bitte“ und Menü Dritter Klasse

    mit Vorprogramm und dem Menü, welches man in der Dritten Klasse genoss. Stilecht

    und wie an Bord. Über das gute Essen auf der TITANIC konnten die Auswanderer nur

    staunen. Infos per Mail unter dem Stichwort Event 09/20 (bitte mit vollständigen

    Namen, Anschrift, sowie einer Rückrufnummer – für alle Fälle). Siehe Eventseite.

    August 2021

Do 5.08.2021: (bis So 8.08.2021)

    Hanse Sail Rostock 2021

    Wenn man in Rostock Warnemünde zur „Hanse Sail“ lädt, dann kommen sie (fast) alle.

    Gemeint sind die besonderen Windjammer, die sogar aus Russland wieder dabei sein

    werden. Inzwischen ist die „Hanse Sail“ sogar bei den Maritimfans von so großer

    Bedeutung, dass sie inzwischen fest von den Liebhabern ebenso im Kalender eingetragen

    wird, wie andere wichtige maritime Events in Deutschland. Und es lohnt sich immer.

 

 

HINWEIS: Haben auch Sie einen Veranstaltungstipp? Dann schnell her damit, denn der

    Eintrag ist kostenlos. Mail an kontakt@titanic-museum-germany.de mit dem Stichwort

    „Veranstaltungstipp“ und schon ist das Event in der nächst möglichen Ticker-Ausgabe

    online. Für die inhaltlichen Angaben in den Veranstaltungshinweisen sind allein die

    jeweiligen Veranstalter verantwortlich. Diesseitig wird keine Verantwortung und/oder

    Haftung übernommen. + + +

 

 

+ + + Der nächste NEWS-TICKER wird je nach Aktualität, spätestens am Fr 6.Dezember 2019 aktualisiert! + + +

 

 

+ + + Vorläufiges NEWS-TICKER-Ende! + + +

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Link- und Veranstaltungstipp

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

                The World´s only

      TITANIC-BOAT-TOURS

      Besuchen Sie die Historischen Schauplätze in Belfast

                          per Boot auf dem Fluss Lagan!

    

     Geboten wird eine Bootstour auf dem Fluss Lagan, vorbei an der Werft

     Harland & Wolff , wo einst die TITANIC gebaut wurde. Die TITANIC

     Boots-Tour ist eine grandiose Tour durch den Belfaster Hafen. Auch für

     Privattouren können die Boote gemietet werden. Eine Bordparty in Planung?

     Bei den TITANIC-Boat-Tours ist alles möglich. Auf dem Wasser die schönsten

     und umfangreichsten Touren im Herzen von Belfast erkunden.

 

                                            The Legend lives on!

 

      Programm und Buchungen direkt bei TITANIC-Boat-Tours.

 

                   Welcome in Belfast! 

 

           Hinweis: Hotels können optional gebucht werden! Bitte angeben, wenn gewünscht.

                                                                                                                                              © T-M-G

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Empfehlung

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

  HÖRZU

     Deutschlands erstes TV-Magazin

 

  Das TV-Magazin für die ganze Familie, mit Ihrem Premium TV-Programm!

 

      HÖRZU erscheint jeden Freitag neu!

 

         In der Ausgabe Nr.47 vom Fr 15.11.2019 lesen Sie:

 

·         Deutschlands erstes TV-Magazin!

·         Über 70 Jahre HÖRZU: Generationsübergreifend Ihre Nr.1 der TV-Zeitschriften!

·         Die Schönheit unserer Erde: Atemberaubende Natur-Doku im TV

·         Endlich wieder Wintersport: Alles über die neue Saison

·         HILFE! – Werden wichtige Medikamente knapp? Notstand in den Apotheken

·         HÖRZU Advents-Gewinnspiel: Jeden Tag 500 Euro in bar zu gewinnen, sowie

Preise im Wert von 18.000 Euro insgesamt

·         Ausführliches TV-Programm, plus Radio-Zeitung für jeden Tag!

·         Der Klassiker: Die beliebte Comic-Serie mit Mecki und seinen Freunden!

·         Rätselspaß, Zipperts TV-Kolumne, Ratgeber, Rezepte und Tipps

·         ... und vieles mehr! – Lassen Sie sich überraschen!

 

   HÖRZU erscheint wöchentlich und kann per Abo oder direkt am Kiosk erworben

   werden. Die aktuelle Ausgabe ist gerade erschienen. HÖRZU bietet Ihnen damit

   eine fröhliche Zeit durch das ganze Jahr, überall wo es Zeitschriften gibt.

 

        Viel Spaß

               wünscht Ihnen Ihre

                           HÖRZU

                                             … jeden Freitag neu!

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Empfehlung

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

       HÖRZU

     WISSEN Ausgabe: Dezember 2019 / Januar 2020

 

          Lesen Sie in der neuen HÖRZU Wissen Ausgabe Nr.6:

 

       · Die letzten Rätsel der Menschheit: Die größten Mysterien unserer

        Vergangenheit – Gigantische Tempel, geheimnisvolle Schriften u.v.m.

      · Die stärkste Waffe der Welt? So gefährlich sind Thermo-Strahlenkanonen

       · Großer Test im Heft: Haben Sie das Zeug zum Astronauten?

       · Die Geheimsprache der Tiere: Wie Hund, Papagei & Co. kommunizieren

       · Kaum zu glauben: Der größte Papagei aller Zeiten

       · Technik: Blick in die Unendlichkeit – Neue Super-Teleskope

       · Top Ten: Die größten Stauseen der Welt

       · Report: Größenwahn in Marmor – Aschgabat, die Hauptstadt von Turkmenistan

       · und vieles mehr! – Lassen Sie sich überraschen!

 

         Dieses Heft dürfen Sie nicht verpassen!

 

       · HÖRZU Wissen: Das Magazin, das schlauer macht

 

   Das Magazin erscheint sechsmal im Jahr (alle zwei Monate) und kann per Abo oder direkt

   am Kiosk erworben werden. Die neue Ausgabe ist ab sofort erhältlich. HÖRZU

   bietet Ihnen damit viel Wissen für die ganze Familie.

 

   Die neue Ausgabe ist ab sofort überall im Zeitschriftenhandel erhältlich.

 

      Viel Spaß mit Ihrer neuen Ausgabe,

                     wünscht Ihnen Ihre HÖRZU

                                WISSEN

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

Empfehlung

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

TITANIC HERITAGE TRUST

                             Charity No. 1115798

                      Founded by Howard Nelson

                        Directed by Denise Gail Overton

 

     Die Gesellschaft wurde durch Beschluss am Di 16.Februar 2016 zum

     Quartalsende März 2016 aufgelöst und abgewickelt. Der

     TITANIC-Heritage-Trust existiert in seiner bisherigen Form nicht mehr!

 

     Company Number 05608117 Dissolved

 

     TITANIC HERITAGE TRUST

     Charity Registration No. 1115798

    

 

Einzig ermächtigte Kontaktstelle für den deutschsprachigen Raum:

Siehe T-M-G* in Deutschland

* T-M-G = TITANIC-MUSEUM-GERMANY

 

                                                                                                                          © T-M-G und THT

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Werbeanzeige

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

                              Hier könnte Ihre Werbeanzeige stehen!

 

                          Unterschiedliche Fließsatzgrößen möglich!

 

                 Bei Interesse bitte kontakt@titanic-museum-germany.de!

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Empfehlungshinweise

        TITANIC

       Fanartikel und mehr ...

 

+ Original-Filmtassen

 

+ DVD´s und CD´s, Videokassetten

 

+ Original-Modelle von REVELL

 

+ Antiquarische Bücher ...

 

            … und mehr!

 

Lieferung zzgl. Versand – auf Anfrage!

Wir nennen Ihnen die Lieferadressen

unter kontakt@titanic-museum-germany.de!

 

Aktuelle Bücher können über den Buchhandel bezogen werden!

Hinweis: Die Lieferzeiten können über den Buchhandel

                         sehr unterschiedlich sein!

--------------------------------------------------------------------

 

+ + + Leserbriefe: Via Email, jetzt!

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.604: „Event: Was geschah als die Titanic sank?“

Ehrlich gesagt, auch ich würde die genauen Abläufe jener Nacht gerne wissen. Aber wir können, Gott sei Dank, (noch) nicht durch die Zeit reisen und daher bleibt einiges bis heute ungeklärt.

A.Pasalke, per Mail (Do 7.11.2019, 18:15 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.605: „Titanic Musical Münster

Frage: Warum hörte man darüber vorher nichts im Ticker, wenn Ihr da schon mitgemacht habt?

P.Andrewski, per Mail (Do 7.11.2019, 19:55 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.605: „Zum Titanic-Musical“

In den Club-News war das Thema ja bereits angerissen worden und ich freue mich, dass eins der Clubmitglieder die Karte von Anja bekam. Es muss schon toll gewesen sein, dass Andreas´ Beratung mit so einem Applaus des Publikums belohnt wurde. Ich freue mich deshalb schon auf die Club-News am Monatsende. Was den Ticker betrifft, da sollte das Thema „Greta“ nicht zu sehr in den Vordergrund kommen. Gut, sie wurde jetzt nur erwähnt, weil Leonardo DiCaprio sich mit ihr traf. Aber ansonsten sollte das Thema damit ein Ende haben, denn pausenlos wird man mit dem Namen des Mädchens zugedröhnt. Für mich ist das schon die reinste Propaganda und Massenbeeinflussung der Gesellschaft. Die Leute sollten sich bei den extremen Mehrbelastungen ab 1.Januar für alle Arten der Kosten in Sachen Energie bewusst sein, dass sie das den Jugendlichen zu verdanken haben, die Zuhause wohlbehütet mit Vaters dicker Brieftasche aufwachsen. Der Ticker war ansonsten jedenfalls gut recherchiert.

L.Faller, per Mail (Do 7.11.2019, 19:57 Uhr)

Mitglied im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.605: „Das „No-Fake“-Musical“

Mann, was für eine Wortschöpfung. Aber sie scheint ja wohl alles auszusagen, wenn man seitens der Macher des Musicals und der über 140 Leuten, sowie einer absolut tollen historischen Beratung zu einem solchen Erfolg führt. Dass alle Leute das unentgeltlich organisierten, finde ich das eigentliche Lob dahinter und in heutigen Zeiten ein echtes Zeichen, dass da gesetzt wurde. Bewundernswert, dass es so was heute noch gibt.

S.Thielert, per Mail (Do 7.11.2019, 20:05 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.605: „Leo hat Geburtstag“

Ja, und wieder werden ein paar Mädels Rotz und Wasser heulen. Vermutlich wären sie dann alle gerne bei ihm. Was soll man dazu noch sagen.

R.Preischnik, per Mail (Fr 8.11.2019, 17:51 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.605: „Newsticker

Was ist mit dem Ticker los? Wieder Störungen? Mal ist er da, dann wieder nicht – komisch!

F.Hoffmeister, per Mail (Mo 11.11.2019, 21:17 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.605: „Zum Newsticker

Schon die ganze Woche ist der Newsticker zeitweise gestört. Ich hoffe doch, dass man das Problem lösen kann, denn ich würde gerne ausführlicher lesen, als nur die Hälfte oder gar nichts!

N.Gressert, per Mail (Do 14.11.2019, 08:02 Uhr)

       ******************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.605: „Wieder online“

Habe ich heute morgen noch geklagt, dass der Ticker weg ist, so ist er jetzt wieder online. Vielleicht kann man den jetzt mal einen Tag stehen lassen, damit man den auch ganz lesen kann, bevor der Neue online geht.

N.Gressert, per Mail (Do 14.11.2019, 19:33 Uhr)

       ******************************************************

Hinweis: Liebe Leserinnen und Leser, schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift per E-Mail unter dem Stichwort (in der Betreffzeile) „Leserbriefe“! Die Leserbriefe geben jedoch nicht die Meinung des T-M-G´s, des „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“ oder der Redaktion, sondern lediglich des Schreibers (Einsenders) wieder. Auch sind sie nur eine kleine Auswahl der eingehenden Leserbriefe und nicht repräsentativ. Wir behalten uns das Recht auf Kürzung vor und eine Veröffentlichungspflicht besteht seitens der Redaktion auch nicht. … + + +

 

 

+ + +  Gesucht / Gefunden:

     ****************************************************

Suche: Bin immer auf der Suche nach Original Dokumenten zur TITANIC Historie. Ankauf möglich bei fairen Angeboten!

Chiffre 12/0004-S

     ****************************************************

Biete: Modellbauset aus den USA! Rar! Auch in den USA verkaufte REVELL einen Bausatz der TITANIC im Maßstab 1:400. Die dortige „100th anniversary box“ unterscheidet sich deutlich zu der weltweit verkauften Version aus Deutschland. Der Karton ist völlig anders gestaltet und bietet für Sammler eine hübsche Alternative. Auch sind die beigelegten Extras ein Highlight: Andere Nachdrucke von Postkarten, einer Speisekarte und einem wunderschönen Werbeprospekt der OLYMPIC mit seltenen Innenfotos des Schiffes liegen bei – alles Nachdrucke im Maßstab 1:1 – also Original! Das Set ist nicht identisch mit dem deutschen Set und durfte so nur in den USA und Kanada verkauft werden. Inzwischen ist es sogar längst vergriffen! Ich biete hier einen Original verpackten Kasten an für € 99,00 Euro (Versand kostenlos!)! Außerhalb der USA war dieses Set nicht erhältlich, da dieses abweichend vom weltweit verkauften Set nur für den Amerikanischen Raum hergestellt wurde und deshalb ist es inzwischen absolut rar!

Chiffre 12/0005-B

     ****************************************************

Hinweis: Liebe Leserinnen und Leser, suchen Sie etwas für Ihre Sammlung? Oder haben Sie etwas abzugeben? Mitglieder des „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“ können dies hier den anderen TITANIC-Fans kostenlos mitteilen. Schreiben Sie uns bitte per E-Mail mit dem Stichwort: „Gesucht / Gefunden“! Nicht-Mitglieder sollten die Konditionen einer kostenpflichtigen Anzeige auf gleicher Mail anfragen. Eine Veröffentlichungspflicht besteht seitens des T-M-G nicht! + + +

 

 

           Mitglied werden im:

„1.TITANIC-Club Deutschland 1998“

Immer wieder gibt es Anfragen bezüglich einer Mitgliedschaft im Club, der sich dem Thema verschrieben hat. Grundsätzlich gilt: Ja, man kann Mitglied im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“ werden. Monatliche Club-News (mit aktuellen TITANIC-Nachrichten aus aller Welt), quartalsweise erscheinende Club-Post (mit Kopien oder Nachdrucken von Original White-Star-Line Dokumenten aus dem Museumsarchiv) und kostenfreien Eintritt ins Museum bei Wiedereröffnung (gilt nicht für Eventveranstaltungen), sind nur einige der Vorzüge einer Mitgliedschaft. Allerdings ist dies kein(!) Fan-Club, hier steht die Historie im Vordergrund. Details und Infos unter kontakt@titanic-museum-germany.de.  + + +

 

 

©1998 – 2028, T-M-G